Das neue vhs-Programm ist da: „Zusammen in Vielfalt“

Das neue vhs-Programm ist da: „Zusammen in Vielfalt“
Integrationsbeauftragter Daniel Poßeckert (v. l.), Ursula Sanwald, Denise Schelkle, Effi Holland und Sarah Schleiblinger von der vhs freuen sich auf das neue Semester. (Bild: Stadtverwaltung Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – „Zusammen in Vielfalt“ ist das Motto des Frühjahrs- und Sommersemesters der Volkshochschule Biberach, das am Montag, 14. Februar, startet. Kunst, Kultur, Bewegung, IT und Sprachen: Das vhs-Team hat wieder Hunderte Kurse, Vorträge und Führungen aus allen Bereichen zusammengestellt – neben Präsenzveranstaltungen gibt es auch zahlreiche digitale Angebote.

Menschen mit unterschiedlichen Biografien, Fähigkeiten und Lebensrealitäten prägen das Lernen und Gestalten an den Volkshochschulen. „Dort, wo Vielfalt gelebt und gefördert wird, ist auch der Zusammenhalt stark – und den brauchen wir aktuell mehr denn je“, sagt vhs-Leiterin Effi Holland. „Aus diesem Grund steht unser Programm im Frühjahr und Sommer unter dem Begriff „Zusammen in Vielfalt“.“ Außerdem nimmt die vhs auch das städtische Jahresmotto „Spielen in der Stadt“ auf. „Wir bieten unter anderem Spiele aus anderen Ländern, eine Stadtrallye und Familienkurse im Wald mit den Schwerpunkten Kunst oder Musik an“, so Holland. Auch eine Einführung in Pétanque und Bridge wird es geben, sodass für alle Altersklassen etwas geboten ist.

Kommunikation, Rhetorik, Nachhaltigkeit und Kreativität

Im Frühjahr- und Sommersemester finden beliebte Kurse aus allen Fachbereichen erneut statt oder werden weitergeführt. Neu mit dabei sind neben dem Vortrag des renommierten Kinderarztes Herbert Renz-Polster Seminare zur Kommunikation, Rhetorik und zur Fotografie. Die Bereiche Nachhaltigkeit, Natur und Umwelt sind ebenfalls in der Erwachsenenbildung präsent: Neben Onlinevorträgen zu den Themen wird auch die Reihe „Grünräume erleben“ fortgeführt. „Neu gewinnen konnten wir dafür den Leiter des städtischen Forstamts, der zweimal durch den Burrenwald führen wird“, sagt die vhs-Leiterin. Für kreative Köpfe gibt es einen Upcycling- und einen Handletteringkurs, für Bewegungsliebhaber neue Tanzangebote wie Folkloretanz, Bachata und Bauchtanz.

Bewegung und Gesundheit

Der Bewegungsbereich ist auch im Sommer der größte Bereich. Neu sind Yogaworkshops für Schwangere, ein Workshop zu „Yoga für den Rücken“ sowie ein Yogakurs, der tänzerische Elemente beinhaltet. Höhepunkte für Yogaübende sind der Internationale Yogatag am 21. Juli im Stadion und der Yogatag zum Schnuppern in der vhs im März. Im Programm sind auch Life Kinetik, Beckenbodengymnastik, Hula-Hoop und gleich mehrere Kräuterkurse, in denen Wissen theoretisch und praktisch vermittelt wird.

Sprachen und IT

Im Sprachbereich gibt es neben Kursen in Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch im kommenden Semester auch Konversationskurse in Italienisch, Englisch und Chinesisch sowie einen Abend, an dem in Englisch in lockerer Atmosphäre gerätselt und gepuzzelt wird.

Im Bereich IT und berufliche Bildung gibt es neben den Grundlagenkursen wieder die beliebte Onlinereihe Excel. Insgesamt sind es zehn Termine, die jeweils mittwochs von 19 bis 20 Uhr stattfinden. Interessierte können sich für jedes Thema einzeln anmelden – je nachdem, welches Thema sie gerade für ihren beruflichen Alltag benötigen. Auch eine Schulung zu Smartphones, ein Seminar zu Suchmaschinenoptimierung und ein Workshop zum Thema Öffentlichkeitsarbeit findet online statt.

Digitale Bildung im ländlichen Raum

Neben den Präsenzkursen liegt ein besonderes Augenmerk in der Kursgestaltung seit einigen Semestern auf Hybrid- und Onlinekursen. Während die Teilnehmenden bei hybridem Unterricht online von zu Hause oder in Präsenz vor Ort mitmachen können, finden Onlinekurse ausschließlich digital statt. „Die Pandemie hat uns gezeigt, welche Vorteile uns digitale Angebote bieten“, sagt Holland. Aus diesem Grund hat die vhs mit Fördermitteln des Landes vier Kursräume mit spezieller Technik ausgestattet. Seit August arbeitet die vhs außerdem gemeinsam mit der Volkshochschule Laupheim an einem digitalen Pilotprojekt. Ziel dabei ist es, speziell die digitale Bildung im ländlichen Raum stärker zu verankern. Dabei sollen unter anderem Dozenten geschult und neue digitale Formate erprobt werden.

Das gedruckte Semesterheft liegt ab sofort in der Stadt aus, digital ist es auf der Homepage der vhs einsehbar. Anmeldungen sind online unter www.vhs-biberach.de, per E-Mail an vhs@biberach-riss.de oder telefonisch unter 07351/51-338 möglich.  

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)