Das größte Fastnachtsmuseum Deutschlands öffnet an Fronleichnam wieder seiner Pforten

Das größte Fastnachtsmuseum Deutschlands öffnet an Fronleichnam wieder seiner Pforten
Wiedereröffnung des Fastnachtsmuseum Narrenschopf am Donnerstag, 03. Juni. (Bild: Fastnachtsmuseum Narrenschopf)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Dürrheim – Nach monatelanger Coronapause kann man ab Donnerstag, den 3. Juni, endlich wieder das Fastnachtsmuseum Narrenschopf in Bad Dürrheim besuchen. Auch das beliebte Museumscafé öffnet wieder für alle Kuchen- und Kaffeeliebhaber.

Lange haben die Mitarbeiter und Museumsbesucher auf diesen Moment gewartet: „Es hat schon weh getan, die ganzen Menschen vor verschlossenen Türen stehen und wieder wegziehen zu sehen“ berichtet Anette Schulz, eine Museumsmitarbeiterin, die im Büro des Museums arbeitet. Trotz Schließung habe man die Zeit aber produktiv genutzt, neue Ausstellungsideen entwickelt und das Museum auf Vordermann gebracht.

 „Wir haben ein einwandfreies Hygienekonzept entwickelt, sodass einem sicheren Besuch nichts im Wege steht“ bekräftigt die kaufmännische Leiterin Ilka Diener. Man müsse aber wie überall auch ein paar Hinweise und Regeln beachten: Um die Ausstellung zu besuchen oder ins Café sitzen zu dürfen, müssen die Besucher die Bestätigung eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 24 Stunden ist, vorweisen. Vollständig geimpfte oder von Corona genesene Personen sind von dieser Regelung ausgenommen, sofern sie einen entsprechenden Nachweis vorlegen können. 

Eine Anmeldung zum Museumsbesuch ist nicht erforderlich.

Maximal fünf Personen aus höchstens zwei Haushalten dürfen entsprechend der aktuellen Kontaktregelung das Museum gemeinsam besuchen. Die Kontaktdaten müssen dabei an der Kasse hinterlegt werden – dies kann auch bequem digital über die Luca-App erfolgen.

Im gesamten Museum ist das Tragen einer medizinischen Maske vorgeschrieben. Führungen für Gruppen von bis zu vier Personen aus dem gleichen Haushalt können auf Anfrage durchgeführt werden (Kinder unter 13 Jahren sowie Geimpfte und Genesene werden dabei nicht mitgezählt).

„Wir freuen uns wahnsinnig darauf, das Museum endlich wieder belebt zu sehen und haben uns deshalb eine Überraschung für unsere kleinsten Besucher ausgedacht“ strahlt Saray Paredes, die wissenschaftliche Leiterin des Museums. Jede Familie mit Kindern erhält in der ersten Woche der Neueröffnung ein kostenloses Heft der Museumsrallye sowie eine süße Kleinigkeit für die Kinder.

Das Museum hat Dienstag bis Samstag 14.00 – 17.00 Uhr und an Sonn- und  Feiertagen von 11.00 – 17.00 Uhr geöffnet.

Jetzt heißt es jetzt nur noch: „Auf in den Narrenschopf!“

(Pressemitteilung: Fastnachtsmuseum Narrenschopf)