Corona-Wochenrückblick Bodenseekreis (17.08.2020)

Corona-Wochenrückblick Bodenseekreis (17.08.2020)
Coronatest (Bild: Adobe Stock)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Montag, 17. August 2020 lag die Gesamtfallzahl der Corona-Fälle im Bodenseekreis seit Beginn der Pandemie bei 356. Als aktuelle Fälle galten zu Wochenbeginn somit zwölf Personen. In der zurückliegenden Woche (Montag, 10. bis einschließlich Sonntag, 16. August 2020) sind dem Gesundheitsamt Bodenseekreis insgesamt 15 neue Corona-Infektionsfälle gemeldet worden.

Neben Skopje (Mazedonien) und Tuzla (Bosnien-Herzegowina) ist nun auch die spanische Insel Mallorca ein Risikogebiet, aus dem es Direktverbindungen zum Bodensee-Airport Friedrichshafen gibt. Die Teststation der Kassenärztlichen Vereinigung und des Landratsamts hat bis einschließlich Sonntag zwölf Flüge aus Risikogebieten in Empfang genommen. Insgesamt 411 Reisende nahmen das Angebot an, sofort vor Ort den Rachenabstrich nehmen und sich testen zu lassen. Dabei konnten bisher zwölf Infektionsfälle erkannt werden, die Ergebnisse der letzten drei Flüge stehen allerdings noch aus.   

Wichtiger Hinweis: Die Teststation am Flughafen Friedrichshafen ist nur für Flug-Ankünfte aus Risikogebieten besetzt. Passagiere, die in Deutschland bleiben (also nicht Durchreisende), können hier freiwillig einen kostenlosen Corona-Test durchführen lassen. Die Teststation am Flughafen hat KEINE öffentliche Sprechstunde. Corona-Tests werden in der Regel durch haus- bzw. allgemeinärztliche Praxen durchgeführt. Ärztliche Praxen, die (mögliche) Corona-Patienten nicht versorgen können, überweisen diese an eine nächstgelegene Corona-Schwerpunktpraxis der kassenärztlichen Vereinigung.

Wichtige Informationen für die Reise-Rückkehr, vor allem aus Risikogebieten, hat das Landratsamt Bodenseekreis auf seiner Website zusammengestellt: www.bodenseekreis.de/corona