Corona-Schutzimpfung #dranbleiben BW jetzt mit Infoangebot in 13 Sprachen

#dranbleiben BW jetzt mit Infoangebot in 13 Sprachen
Auch weiterhin wird es in Baden-Württemberg ein Impfangebot für die Bürger und Bürgerinnen geben. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Stuttgart – Die Pandemie ist vorbei? Das wünschen wir uns alle, aber das ist leider nicht der Fall. Nur das Impfen wird uns nachhaltig aus der Pandemie führen. Daher stellt das Land sein Informationsangebot auf www.dranbleiben-bw.de nun in insgesamt 13 Sprachen zur Verfügung.

Auch in Gebärdensprache

Neu kommen Dari, Georgisch, Kurmanji, Pashto und Sorani hinzu. Bisher konnten sich die Menschen bereits in Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Rumänisch, Russisch, Türkisch und Ukrainisch über das Impfen auf der zentralen Kampagnenseite des Landes informieren. Auch in Gebärdensprache und Leichter Sprache wurden bereits zielgruppenspezifische Informationen veröffentlicht.

Es ist genügend Impfstoff vorhanden

„Wir werden auch im Sommer beim Thema Impfen nicht nachlassen! Es ist ausreichend Impfstoff im Land vorhanden und die Impfinfrastruktur sehr gut aufgestellt, sodass jede und jeder in Baden-Württemberg eine Impfung erhalten kann. Davon hat sich jetzt auch Herr Generalmajor Carsten Breuer, der Leiter des Corona-Krisenstabs des Bundeskanzleramtes, bei seinem Besuch im Land überzeugen können“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha am Mittwoch in Stuttgart.

Informationen zur Impfkampagne des Landes sind abrufbar unter: www.dranbleiben-bw.de

(Pressemitteilung: Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration/Presse)