Carthago Gruppe erlebt Boom – Neue Modelle auf dem Markt

Carthago Gruppe erlebt Boom – Neue Modelle auf dem Markt
Die Carthago Gruppe überzeugt Caravaning-Fans seit Jahrzehnten mit einfallsreichen Premium-Reisemobilen. (Bild: Carthago)

Aulendorf (dab) – Die Carthago Gruppe hat am Montag auf ihrer Jahrespressekonferenz auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. In Form einer digitalen Präsentation erläuterte Geschäftsführer Bernd Wuschack der Presse die aktuellen Entwicklungen in der Branche und nutzte das Event, um neu auf den Markt gekommene Reisemobile vorzustellen.

Der erste Lockdown im Frühjahr 2020 führte zu Rekordzahlen bei den Zulassungen für Reisemobile in Deutschland: Insgesamt 78.055 Zulassungen bedeuten ein Plus von knapp 45 Prozent im Vergleich zu 2019.

Auch die Carthago Gruppe erlebte diesen Boom: Zwischen April 2020 und März 2021 wurden 81.730 Neuzulassungen registriert, ein Plus von 43 Prozent. „Unser Wirtschaftsjahr 2020/21 werden wir planmäßig abschließen, mit einer deutlichen Umsatz- und Absatzsteigerung zum Vorjahr“, so Wuschak.

Knapp 5.500 verkaufte Reisemobile führten zu einem Umsatz von 385 Millionen Euro, für das kommende Jahr plant das Unternehmen mit der Wachstumsmarke von 6.000 Reisemobilen. Unter den Premium-Marken wachse Carthago damit am stärksten, betonte Bernd Wuschak.

Die Verarbeitung von hochwertigsten Materialien sorgt für Wohlfühl-Atmosphäre.
Die Verarbeitung von hochwertigsten Materialien sorgt für Wohlfühl-Atmosphäre. (Bild: Carthago)

Das Van-Segment wachse ebenfalls besonders stark, erfreulich sei auch die immer stärkere Nachfrage nach den Malibu-Premium-Modellen. Neu vorgestellt wurde unter anderem der Malibu-Van Diversity: Dieses Modell besticht beispielsweise durch extra große Durchgänge, Küchenzeilen und Ablageflächen sowie einen Kompressor-Kühlschrank, ein verstaubares WC oder eine zweigeteilte Waschraum-Schiebetür – jeder Winkel im Fahrzeug wurde wie gewohnt effizient ausgenutzt.

Innovative Grundrisse ermöglichen dabei völlig neue, platzsparende Innenraumgestaltungen.

Jeder Winkel in Carthago-Reisemobilen wird optimal genutzt.
Jeder Winkel in Carthago-Reisemobilen wird optimal genutzt. (Bild: Carthago)

Der Fokus liege in der nächsten Zeit nun aber auch vor allem auf dem Verkaufsschlager „Carthago chic c-line“: „Was wir vor knapp 20 Jahren begonnen haben, hat sich mittlerweile zum Inbegriff der premiumintegrierten Reisemobile etabliert. Weiterentwicklungen im Exterieur und Interieur haben unser Aushängeschild auf ein neues Niveau gehoben“, freut sich Wuschak auf das Modelljahr 2022.

Die Vorfreude wecken unter anderem Facelifts im Innen- und Außenbereich bei vielen Modellen sowie der Einsatz neu entwickelter Fiat- und Iveco-Motoren.

Seit Januar 2021 wurden in der Firmenzentrale in Aulendorf zudem 80 neue Arbeitsplätze geschaffen, der Neubau auf dem Gelände bietet dabei optimale Voraussetzungen. „Wir freuen uns auf die Zukunft, es bleibt spannend“, so Bernd Wuschak.

Auch die konsequente Weiterentwicklung der Leichtbautechnologie, um den Anforderungen in der 3,5-Tonnen-Premium-Leichtgewichtsklasse gerecht zu werden, stehe auf der Agenda weit oben.