Carl-Laemmle-Gymnasium in Laupheim setzt auf den Qualipass

Carl-Laemmle-Gymnasium in Laupheim setzt auf den Qualipass
Kreisjugendreferentin Jessica Branz überreicht Lehrer Georg Arnold 166 Qualipässe. (Bild: Landratsamt Biberach)

WOCHENBLATT
Redaktion

Am Carl-Laemmle-Gymnasium in Laupheim bekommen Schülerinnen und Schüler eines ganzen Jahrgangs den Qualipass. Beim Qualipass handelt es sich um eine Dokumentenmappe, in der Bescheinigungen von Praktika, vom Engagement in der Schülermitverantwortung (SMV), von Ferien- oder Babysitterjobs oder auch von der Arbeit als Jugendleiter oder Trainer zusammengefügt werden können.

Zusätzliche Qualifikationen wie Verantwortungsbereitschaft, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sind nicht nur im persönlichen Bereich, sondern auch im späteren Berufsleben wichtig. Viele Kinder und Jugendliche können ihre persönlichen Potenziale, unabhängig von ihren Schulnoten, häufig nicht benennen. Der Qualipass soll ihnen dabei helfen, die persönlichen Fähigkeiten zu dokumentieren. „Unsere Schüler und Schülerinnen haben bei Weitem mehr vorzuweisen als gute Noten“ sind sich Petra Braun, Schulleiterin des Carl-Laemmle-Gymnasiums in Laupheim und Lehrer Georg Arnold einig.

Kreisjugendreferentin Jessica Branz verteilt den Qualipass im Landkreis Biberach. 50 Qualipässe kann jede Schule pro Jahr kostenlos bekommen. Dies ist durch die Förderung der Kreissparkasse Biberach möglich, die jedes Jahr die Finanzierung von 600 Qualipass-Dokumentenmappen übernimmt und damit das außerschulische und ehrenamtliche Engagement von Kindern und Jugendlichen fördert.

Weitere Informationen zum Qualipass gibt es im Kreisjugendreferat bei Jessica Branz telefonisch unter 07351 52-7676 oder per E-Mail an jessica.branz@biberach.de.

(Pressemitteilung: Landratsamt Biberach)