Caravaning-Geschichte hautnah: Familienführungen im Erwin Hymer Museum

Caravaning-Geschichte hautnah: Familienführungen im Erwin Hymer Museum
Das Ausstellungsprogramm „Plastic Fantastic? - Wohnkarossen aus Faserverbund“ im Erwin Hymer Museum zeigt unter anderem, wie aus Kunststoff mit Hilfe von Fasern ein Wohnwagen entsteht. (Bild: Erwin Hymer Museum)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (wb/dab) – Am kommenden Donnerstag, 9. sowie Sonntag, 12. September lädt das Erwin Hymer Museum zu der offenen Familienführung „Plastic Fantastic?“ ein. Technikgeschichte wird hierbei laut Veranstalter greifbar und zum Erlebnis. Am Donnerstag beginnt die Führung um 17 Uhr, am Sonntag jeweils um 13 und um 15 Uhr.

Das Ausstellungsprogramm „Plastic Fantastic? – Wohnkarossen aus Faserverbund“ zeigt, wie aus Kunststoff mit Hilfe von Fasern ein Wohnwagen entsteht, stellt Fragen, ob GFK der Werkstoff der Zukunft ist und lädt zum Mitmachen ein. So wird der Besuch im Museum zu einem besonderen Erlebnis – denn Spannung ist auch ansonsten in der Robert-Bosch-Straße 7 stets geboten: Das Erwin Hymer Museum erzählt mit immer neuen Highlights und wechselnden Ausstellungen die Kultur- und Technikgeschichte des Caravanings aus dem Blickwinkel der Abenteurer, Pioniere und Reisenden. Die Besucher tauchen ein in diese Abenteuer und entdecken dabei Spannendes aus Technik, Entwicklung, Produktion und Design. Interaktiven Ausstellungen laden zum Mitmachen und selbst erleben ein: Mehr als 80 historische Fahrzeuge wie Caravans, Campingbusse, PKW, Motorräder u.v.m. aus aller Welt, von winzig klein bis riesengroß, teils skurril und selten, wecken Erinnerungen und lassen Besucher staunen.

Und wie wollen wir eigentlich in Zukunft reisen? Der Ausstellungsbereich „Zukunftsroute“ wandelt sich laufend und zeigt aktuelle Visionen des Reisens und der Mobilität. Durch wechselnde Ausstellungen und Veranstaltungen erlebt man den Museumsbesuch immer wieder neu.

Der Kostenbeitrag bei den Familienführungen „Plastic Fantastic?“ beträgt für Erwachsene jeweils vier Euro und für Kinder ab sechs Jahren zwei Euro (jeweils zzgl. Museumseintritt). Der Einlass in das Museum ist nur mit negativem Corona-Test, Impfnachweis oder Genesenennachweis möglich.

Alle Informationen zum Museumsbesuch und den Veranstaltungen gibt es tagesaktuell unter www.erwin-hymer-museum.de.