Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“: Tuttlinger Musikschüler und -schülerinnen erspielen erfolgreiche Platzierungen

Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“: Tuttlinger Musikschüler und -schülerinnen erspielen erfolgreiche Platzierungen
von links: Anton Schüler, Alexander Muallem, Patrizia Specker, Paula Schmidt, Leni Schneider-Strittmatter. (Bild: Stadt Tuttlingen)
Markus Posch

Tuttlingen – Der Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ fand vom 2. bis 8. Juni in Oldenburg statt. Aus Tuttlingen hatten sich 9 Schüler und Schülerinnen für die Endausscheidung qualifiziert. Die Musikschule Tuttlingen kooperierte dabei mit Musikschulen der Region.

In der Kategorie: Klavier und ein Holzblasinstrument:

Lena Sophie Majewski (Musikakademie VS) und Leni Schneider-Strittmatter (Querflöte Klasse Heinz Imrich) 2.Preis;

Lena Sophie Majewski (Musikakademie VS) und Yara Maria Reichle (Klasse Heinz Imrich) 2.Preis;

In der Kategorie: Klavier und ein Blechblasinstrument:

Patrizia Specker (Klasse Johanna Amiras) und Paula Schmidt (Waldhorn Klasse Takako Yamanoi) 2.Preis;

In der Kategorie: Duo Gitarre:

Alexander Muallem (Klasse Peter Woelke) und Anton Schüler (Musikschule St.Georgen) 2.Preis;

Erwin Yuan und Jan Schmidt (privat Massimo Serra) 3.Preis

In der Kategorie Violine solo:

Linus Diesch (Klasse Christoph Wynnecken, Freiburg i.Br.) 3.Preis

In der Kategorie Pop-Gesang:

Aysu Demirkaya (Klasse Romina De La Fuente) 2.Preis.

Die Musikschule und Stadt Tuttlingen und der Förderverein Viva la Musica ehren ihre Preisträger beim Konzert am Donnerstag, 23. Juni, um 19.00 Uhr in der Stadthalle Tuttlingen. Einlass ist um 18.30 Uhr. Die Lehrkräfte der Musikschule Tuttlingen haben ein Programm zusammengestellt, in dem die Schüler und Schülerinnen gemeinsam auftreten werden. Im Vordergrund hier die Schüler und Schülerinnen mit ihrer Musik.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)