Bundestagsabgeordnete Brugger informiert sich über Entwicklungen zur Landesgartenschau

Bundestagsabgeordnete Brugger informiert sich über Entwicklungen zur Landesgartenschau
Das Bild entstand am Gehrenberg mit Oberbürgermeister Michael Lang, Agnieszka Brugger und Edith Heppeler (von links). (Bild: Stadt Wangen/sum)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wangen – Bundestagsabgeordnete Agnieszka Brugger war am Mittwoch in Wangen, um sich über den Stand der Entwicklungen in Sachen Städte- und Wohnungsbau, der Argenrevitalisierung und der weiteren Planungen zur Landesgartenschau 2024 zu informieren. Oberbürgermeister Michael Lang und LGS-Geschäftsführerin Edith Heppeler führten Brugger über die Baustellen.

Sie zeigte sich von den Baumaßnahmen sehr beeindruckt. Dazu gehört neben den Arbeiten im Flussbett auch der Abbau des Elektromasts auf der Argenwiese. Derzeit werden die Stromleitungen durch die EnBW im Westen der ERBA in die Erde verlegt, so dass der Mast in den kommenden zwei bis drei Wochen abgebaut werden kann.

(Pressemitteilung: Stadt Wangen)