Bürgermeister Andreas Denzel feiert 60. Geburtstag

Bürgermeister Andreas Denzel feiert 60. Geburtstag
Die Amtsleiter Peter Maucher (Kämmerei), Michael Schmid-Sax (Amt für Kultur, Bildung und Betreuung) und Rolf Wiedmann (Stadtbauamt) und gratulieren Bürgermeister Andreas Denzel (links) zu dessen 60. Geburtstag. (Bild: Stadt Ochsenhausen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ochsenhausen (Me) – Eine besondere Überraschung gab es am Montagmorgen für Bürgermeister Andreas Denzel: drei der vier Amtsleiter der Stadtverwaltung gratulierten – mit Abstand und mit Alltagsmasken – zum 60. Geburtstag, den das Stadtoberhaupt am Samstag hatte feiern können.

„Wir wollten trotz Corona-Pandemie persönlich gratulieren“, so Stadtkämmerer Peter Maucher. „Und deshalb haben wir Amtsleiter dies stellvertretend für alle Mitarbeiter übernommen“ fügt er ergänzend hinzu. Sichtlich überrascht zeigte sich der frischgebackene 60-jährige Bürgermeister. „Es ist schön, dass die Mitarbeiter auch in dieser besonders schwierigen Zeit an meinen Geburtstag gedacht haben“, so der Jubilar. „Dass die Amtsleiter als Vertreter aller Mitarbeiter kommen, freut mich natürlich umso mehr“, so Denzel weiter.

Aufgrund der derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen hatte es keine offizielle Feier gegeben. Auch die private Feier fand im allerengsten Familienkreis statt. „Alles andere wäre angesichts der derzeitigen Infektionszahlen undenkbar“, erklärten der Bürgermeister und seine Amtsleiter unisono. Doch nicht nur die Glückwünsche der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hatten die Gratulanten dabei, sondern auch ein Geschenk: eine Uhr mit einer Karte des Stadtgebiets. „Jetzt sehe ich beim Blick auf die Uhr immer auch, wo ich mit meiner Familie heimisch geworden bin“, freut sich der gebürtige Singener, der 1999 zum ersten Mal zum Bürgermeister der Stadt Ochsenhausen gewählt worden war. Bei den Gratulanten fehlte Hauptamtsleiterin Ulrike Bosch, die sich als Kontaktperson derzeit in Quarantäne befindet.