Bubsheim belegt im landesweiten Ranking von 1101 Kommunen Rang zwei

Bubsheim belegt im landesweiten Ranking von 1101 Kommunen Rang zwei
Junge Menschen fühlen sich im Landkreis Tuttlingen wohl. (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tuttlingen – Die Bevölkerung Baden-Württembergs ist nach Feststellung des Statistischen Landesamtes am Ende des Jahres 2020 im Durchschnitt 43,8 Jahre alt gewesen. Dabei zeigen sich allerdings zwischen den 44 Stadt- und Landkreisen des Landes – laut Mitteilung des Landkreises Tuttlingen – deutliche Unterschiede.

Heidelberg wies zuletzt mit durchschnittlich 40,7 Jahren die jüngste Bevölkerung auf, in Baden-Baden war sie mit 47,2 Jahren mit Abstand am ältesten. Im Vergleich liegt die Gemeinde Bubsheim im Landkreis Tuttlingen auf dem zweiten Platz und schneidet mit einem Durchschnittsalter von 39,1 Jahren solide ab.

Dabei sind die Gründe für das regional sehr unterschiedliche Durchschnittsalter der Bevölkerung vielfältig. Neben Sondereinflüssen wie ein hoher Studierendenanteil, der Sitz eines Klosters oder die Prägung einer Kommune durch einen Kurbetrieb, werde die Altersstruktur der Bevölkerung nicht zuletzt durch die Höhe der Geburtenrate bestimmt.

Schließlich ist für die Entwicklung dieser Kenngröße – so der Landkreis weiter – aber auch ganz entscheidend, ob in der Vergangenheit junge oder ältere Menschen per Saldo zu- oder weggezogen sind.

Diesbezüglich habe der seit der Jahrtausendwende zu beobachtende Trend, dass vor allem junge Erwachsene verstärkt in die Groß- und Universitätsstädte des Landes gezogen sind, dazu geführt, dass dort das Durchschnittsalter der Bevölkerung langsamer als in den meisten kleineren Gemeinden angestiegen sei.

In den vergangenen Jahren habe sich aber dieser „Trend in die Stadt“ deutlich abgeschwächt. Dass es junge Menschen nach Bubsheim und damit in den Landkreis Tuttlingen zieht, sei erfreulich. „Es zeigt einmal mehr, dass unser Landkreis attraktiv ist und junge Menschen hier Arbeit und Wohnraum finden“, wird der Erste Landesbeamte, Stefan Helbig, zitiert.