Brand nach Gartenparty in Mengen: Vier verletzte und 300.000 Euro Sachschaden

Brand nach Gartenparty in Mengen: Vier verletzte und 300.000 Euro Sachschaden
Durch das rasche Eintreffen und die anschließenden Löscharbeiten der Feuerwehr, konnte ein Vollbrand eines Gebäudes verhindert werden. // Symbolbild (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Mengen (ots) – Rund 300.000 Euro Sachschaden und vier verletzte Personen sind die Bilanz einer Gartenparty im Fliederweg am Montagabend.

Über 80 Einsatzkräfte vor Ort

Das Feuer eines Grills setzte kurz nach 18.30 Uhr zunächst eine nebenstehende Hecke in Brand. Im weiteren Verlauf griffen die Flammen auf die Fassade und das Dach des Doppelhauses über. Durch das rasche Eintreffen und die anschließenden Löscharbeiten der Feuerwehr, bei denen über 80 Einsatzkräfte vor Ort waren, konnte ein Vollbrand des Gebäudes verhindert werden.

Vier Personen verletzt

Ein 41-Jähriger erlitt leichte Brandverletzungen und wurde vom Rettungsdienst versorgt. Weitere Bewohner wurden nicht verletzt, da sie sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs außerhalb des Gebäudes befanden. Bei den Löscharbeiten wurden drei Wehrleute leicht verletzt, wovon zwei zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Ermittlungen aufgenommen

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)