1,5 Millionen Euro Sachschaden Blitzschlag verursacht Gebäudebrand in Argenbühl

Blitzschlag verursacht Gebäudebrand in Argenbühl
Rund 105 Einsatzkräfte der Feuerwehr kämpften gegen den Gebäudebrand. (Bild: Davor Knappmeyer)
WOCHENBLATT
Redaktion

Argenbühl (dpa) – Ein Blitzeinschlag hat ein Wohnhaus im Allgäu in Brand gesetzt und Schäden in Höhe von geschätzt 1,5 Millionen Euro verursacht. 

Der Blitz schlug am Mittwochabend in das Wohnhaus ein, das kurz darauf samt angebautem Stall in voller Ausdehnung brannte, wie die Polizei mitteilte. Auch zwei in dem Stall abgestellte Traktoren wurden zerstört.

Keine Verletzten

Verletzt wurde niemand. Die Anwohner kamen in einem anderen Haus auf dem Gelände unter. Die Feuerwehr war mit 105 Einsatzkräften vor Ort und bis zum frühen Morgen mit Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Für die Nacht zum Donnerstag waren heftige Gewitter und Unwetter in mehreren Teilen Deutschlands vorausgesagt worden, zu Beginn vor allem in Teilen Baden-Württembergs, später auch für Nordrhein-Westfalen und das westliche Niedersachsen.

(Bilder: Davor Knappmeyer)