Bierkrug-Liebhaber treffen sich in der SCHUSSENRIEDER Brauerei Ott: Tauschtreffen der Krugsammler

Bierkrug-Liebhaber treffen sich in der SCHUSSENRIEDER Brauerei Ott: Tauschtreffen der Krugsammler
Bierkrug-Liebhaber treffen sich in der SCHUSSENRIEDER Brauerei Ott am 18.09.2021 (Bild: SCHUSSENRIEDER Bierkrugmuseum)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Schussenried – „Eher soll die Welt verderben, als vor Durst ein Bierführer sterben.“ Solche und andere Sprüche finden sich auf den Zunftkrügen, die beim Treffen der Krugsammler, zum Kauf oder Tausch angeboten werden. 

Am Samstag, 18. September 9:00 – 14:00 Uhr treffen sich bei freiem Eintritt Bierkrug-Liebhaber aus der ganzen Nation in der Schussenrieder Brauerei. Doch nicht nur Zunftbierkrüge, auch Reservistenkrüge der Kaiserzeit, farbenprächtige Fayencen-Krüge, Brauerei- oder Glasbierkrüge wechseln bei diesem Treffen ihre Besitzer.

Die Krugsammler, Veranstalter dieses Tauschtreffens, legen größten Wert darauf, dass es sich bei den zum Tausch oder Verkauf angebotenen Exponaten um Originale handelt. Aus diesem Grund bieten Tauschbörsen dieser Art den Sammlern eine wahre Fundgrube. Während historische Krüge schon ab 20 Euro gehandelt werden, liegt der Wert für Fayencen-Krüge häufig bei über 500 Euro. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der geltenden Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg statt.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der geltenden Corona-Verordnung statt (3G. Maskenpflicht, Kontaktnachverfolgung).

Die Organisatoren hätten keinen passenderen Ort für das Sammlertreffen finden können: Direkt neben der Brauerei befindet sich das SCHUSSENRIEDER Bierkrugmuseum, in dem über 1.200 historische Bierkrüge einen Einblick in fünf Jahrhunderte Trinkkultur bieten.

Nach den anstrengenden Tausch- oder Kauf-Geschäften bietet die gemütliche Brauereigaststätte oder der große, schattige SCHUSSENRIEDER Biergarten eine willkommene Abwechslung. Beim einen oder anderen Fachgespräch können sich die Sammler oberschwäbische Spezialitäten schmecken lassen und sich bei einem kühlen und frisch gezapften SCHUSSENRIEDER Bier erholen.

(Pressemitteilung: SCHUSSENRIEDER Bierkrugmuseum GmbH & Co. KG)