Bewerben für berufsbegleitenden Masterstudiengang für digitale Geschäftsmodell-Innovationen an der Zeppelin Universität

Bewerben für berufsbegleitenden Masterstudiengang für digitale Geschäftsmodell-Innovationen an der Zeppelin Universität
Bewerbungen sind noch bis 5. Oktober möglich, Studienstart ist am 26.Oktober. (Bild: loufre)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – An der Zeppelin Universität (ZU) startet in diesem Herbst das nächste Studienprogramm für Berufstätige: der berufsbegleitende Master für Geschäftsmodell-Innovationen in digitalen Geschäftsfeldern („Executive Master of Digital Pioneering | eMA DIP“).

Der zweijährige Studiengang eMA DIP richtet sich nicht nur an IT-Fachkräfte, die eine Managementkarriere einschlagen wollen und ein spezielles Interesse an Digitalisierung haben, sondern auch an Mitarbeitende aus den Bereichen Unternehmensentwicklung, Strategie, Vertrieb und Einkauf sowie an Gründer. Da der Studiengang eine internationale Perspektive wählt, ist die Unterrichtssprache Englisch.

Bewerbungen sind noch bis 5. Oktober möglich, Studienstart ist am 26.Oktober. Weitere Informationen unter zu.de/dip