Aufklärungskampagne der Polizei Betrugsmasche: Angebliche Bekannte fordern Geld bei WhatsApp

Betrugsmasche: Angebliche Bekannte fordern Geld bei WhatsApp
Der Messenger-Dienst wird von Betrügern genutzt, um Usern das Geld aus der Tasche zu ziehen.
WOCHENBLATT
Redaktion

Seit einiger Zeit gibt es eine Betrugswelle. Kriminelle versuchen über Messenger-Dienste Geld abzuzocken. Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und WhatsApp haben eine gemeinsame Aufklärungskampagne ins Leben gerufen. Mit diesen Tipps können Sie sich schützen.

In einem kurzen Video wird erklärt, wie man seinen WhatsApp-Account vor Betrug schützen und Betrüger entlarven kann, indem man deren Identität überprüft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Masche läuft immer folgendermaßen ab: Eine erste Nachricht (offenbar maschinell erstellt) geht an die Nutzer und beinhaltet, dass ein vermeintlicher Verwandter eine neue Handynummer hat. Wenn sich dann die angeschriebenen Personen melden, kommt es mit einer neuen Nachricht zu Geldforderungen. Dabei handelt es sich meist um Summen zwischen 1.500 und 3.000 Euro.

Immer vorher auf der bekannten Nummer zurückrufen

Wenn Sie eine (vermeintlich) verwandte Person anschreibt und mitteilt, dass sie eine neue Nummer hat, dann kontrollieren Sie das unbedingt, indem Sie die Person auf der Ihnen bisher bekannten Nummer zurückrufen oder um eine Sprachnachricht bitten. So finden Sie schnell heraus, ob es sich um Betrug handelt oder nicht.

Tipps gegen Betrug über Messenger-Dienste

  • Checken Sie Ihren Code: Teilen Sie niemals den Code zur Verifizierung Ihres Accounts (der sechsstellige Registrierungscode, den Sie per SMS erhalten haben)

  • Checken Sie Ihre PIN: Richten Sie eine persönliche PIN für Ihren Account ein (auch bekannt als Verifizierung in zwei Schritten).
  • Checken Sie Ihr Bild: Schützen Sie Ihr Profilbild (damit es nur Ihre Kontakte sehen können).
  • Checken Sie Ihren Kontakt: Wenn vermeintliche Kontakte Sie um einen Gefallen bitten, der Ihnen suspekt vorkommt, überprüfen Sie ihre Identität, indem Sie um eine Sprachnachricht bitten oder einfach anrufen.

Schützen Sie Ihren Account und informieren Sie andere, damit auch ihre WhatsApp-Konten sicherer werden und sie nicht Opfer eines Betrugs werden.