Bestätigter Corona-Fall in Kinderbetreuungs-einrichtung der Gemeinde Kressbronn a. B.

Bestätigter Corona-Fall in Kinderbetreuungs-einrichtung der Gemeinde Kressbronn a. B.
Die betroffene Gruppe wird für zwei Wochen geschlossen. (Bild: Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Gemeinde Kressbronn a. B. teilt mit, dass es seit gestern einen bestätigten Corona-Fall in einer Kinderbetreuungseinrichtung der Gemeinde gibt. Im Einvernehmen mit dem Gesundheitsamt des Bodenseekreises wurde daher beschlossen, die betroffene Gruppe für zwei Wochen, also bis einschließlich 25.10.2020, zu schließen.

Da es aufgrund des Hygienekonzeptes keine Vermischung der Gruppen gab, ist es aus heutiger Sicht ausreichend, lediglich die betroffene Gruppe zu schließen. Die Eltern der betroffenen Gruppe wie auch die Eltern der nicht betroffenen Gruppen wurden am Samstagabend über die KiTa-Info-App informiert.

Die Quarantäne bezieht sich ausschließlich auf die Kinder der betroffenen Gruppe, die Eltern werden jedoch gebeten, sich bei sozialen Kontakten auf das Nötigste zu beschränken und bei einschlägigen Symptomen den Hausarzt zu kontaktieren. „Wir haben ein gutes Hygienekonzept ausgearbeitet, das seine Wirkung zeigt. Daher müssen wir nicht die ganze Einrichtung schließen“, so Bürgermeister Daniel Enzensperger. „Ich möchte aber an jeden einzelnen appellieren, sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten und die Risiken einer Ansteckung zu minimieren. Das Virus ist noch da und breitet sich momentan wieder stark aus. Der bevorstehende Herbst und Winter wird viel Disziplin von uns allen verlangen. Es gilt aber, einen zweiten Lockdown zu verhindern“, ergänzt er.