Beschluss der Haushaltskommission des Landes: MINT-Exzellenzgymnasium Bad Saulgau wird vorgezogen

Beschluss der Haushaltskommission des Landes: MINT-Exzellenzgymnasium Bad Saulgau wird vorgezogen
Das MINT-Exzellengymnasium in Bad Saulgau. (Bild: Andrea Bogner-Unden MdL)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Haushaltskommission des Landes hat in seiner gestrigen Sitzung über den Doppelhaushalt 2023/24 beraten und das Vorziehen des MINT-Exzellenzgymnasiums beschlossen. Das MINT-Exzellenz Gymnasium Bad Saulgau ist damit im Bauprogramm des Landes und fest im Beschlussvorschlag für den Doppelhaushalt 2023/24 verankert.

Die Umsetzung des MINT-Exzellenzgymnasiums in Bad Saulgau wird das Land im nächsten Haushalt finanzieren: „Das Vorziehen des MINT-Exzellenzgymnasiums ist ein großer Erfolg für uns im Ländlichen Raum, für den Landkreis Sigmaringen und für Bad Saulgau“, zeigt sich die Grüne Landtagsabgeordnete Andrea Bogner-Unden erfreut. „Ich bin sehr glücklich, dass meine beharrliche Arbeit in Stuttgart für diesen Leuchtturm der MINT Exzellenzförderung nun von diesem Erfolg getragen wird.“

Gemeinsam mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann hatte sich die Grüne Wahlkreisabgeordnete Andrea Bogner-Unden in den letzten Jahren besonders intensiv für die Realisierung des MINT-Exzellenzgymnasiums in Bad Saulgau stark gemacht. Zahlreiche Ministerinnen und Abgeordnete besuchten in den letzten 5 Jahren die Landesliegenschaft und das Schülerforschungszentrum in Bad Saulgau: „Gemeinsam ist es uns gelungen, diesen Leuchtturm der MINT-Exzellenzförderung in den Köpfen zu verankern.“ Noch im Frühjahr war es der Abgeordneten gelungen, die Grüne Kultusministerin Theresa Schopper den Arbeitskreis Bildung der Grünen Landtagsfraktion die Pläne und das MINT-Exzellenzgymnasium in Bad Saulgau zu präsentieren. „Hier werden wir Schule, Universität und Wirtschaft vernetzen und schaffen damit in Oberschwaben, in unserem Landkreis Sigmaringen einen Leuchtturm für Naturwissenschaften und Technik“, so Bogner-Unden.

Auch Grünen Fraktionschef Andreas Schwarz zeigte sich am Morgen nach Entscheidung der Haushaltskommission erfreut: „Wir fördern damit insbesondere Schülerinnen und Schüler in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Gerade für die erfolgreiche Transformation unserer Wirtschaft und das Gelingen der Energiewende brauchen wir mehr Tüftler, Ingenieurinnen und Ingenieure.“

Abschließend zeigt sich die Grüne Landtagsabgeordnete erfreut, dass die Spekulationen um das MINT-Exzellengymnasium in Bad Saulgau ein Ende haben: „Für mich ist es von großer Bedeutung auf ruhige, aber beharrliche Art und Weise Politik für unseren Landkreis zu machen. Spekulationen sind hierbei fehl am Platz und verunsichern lediglich alle Beteiligten“, so Bogner-Unden.

(Pressemitteilung: Andrea Bogner-Unden MdL)