BerufsInfoBörse am 20. Juli in Friedrichshafen

BerufsInfoBörse am 20. Juli in Friedrichshafen
Von unten nach oben: Freuen sich auf die 20. Auflage der BerufsInfoBörse: Landrat Lothar Wölfle, Simone Riedl von der Bildungsregion Bodenseekreis, Kristina Rex vom Organisationsteam der Droste-Hülshoff-Schule und Angelika Seitzinger, Schulleiterin der Droste-Hülshoff-Schule. (Bild: Landratsamt Bodenseekreis)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Es ist eine der aufregendsten Entscheidungen in einem jungen Leben: Was will ich nach der Schule machen und wo fange ich mit der Suche an, wenn ich noch gar keine Ahnung von meiner Zukunft habe?

Um hierauf zwischen Prüfungen, Unterricht und Alltagsstress Ideen und Antworten zu finden, können Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, 20. Juli 2022 die BerufsInfoBörse in der Sporthalle des Berufsschulzentrums Friedrichshafen besuchen. Zwischen 10:00 und 14:00 Uhr zeigen auf 1.800 Quadratmetern rund 75 Unternehmen aus Industrie, öffentlichem Dienst, Handwerk, Gesundheitswesen und dem Bildungsbereich, welche Schul- und Hochschulangebote sowie Ausbildungsmöglichkeiten es in der Bodenseeregion gibt.

Eingeladen sind Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Altersklassen. Sie können hier Fragen stellen, Informationen erhalten, Ansprechpartner finden oder sich einfach inspirieren lassen. Auch interessierte Eltern und Lehrkräfte sind herzlich willkommen. Mit dem offiziellen Flyer, den alle Schulen verteilen, ist die Anfahrt mit dem ÖPNV sogar kostenlos möglich.

Das Programm, weitere Infos und eine Liste mit allen Unternehmen gibt es unter https://www.bodenseekreis.de/fileadmin/06_bildung_kultur/BerufsInfoBoerse/fb_berufsinfoboerse2022.pdf. Das Angebot ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Unter dem Motto „Schule, Ausbildung, Studium: nutze deine Chance“ findet die BerufsInfoBörse in Zusammenarbeit mit der Claude-Dornier-Schule, der Droste-Hülshoff-Schule, der Hugo-Eckener-Schule sowie dem Landratsamt Bodenseekreis bereits zum 20. Mal statt.

Die Veranstaltung ist mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Berufsorientierung geworden. Die Aussteller kommen aus nahezu allen Bereichen: Sozialwirtschaft, Verwaltung, Sprachen, Industrie, Handwerk und vieles mehr. Für jede oder jeden ist etwas dabei.

(Pressemitteilung: Landratsamt Bodenseekreis)