Beim „Tag der offenen Tür“ kostenlos auf den Lindauer Pulverturm

Beim „Tag der offenen Tür“ kostenlos auf den Lindauer Pulverturm
Beim Tag der offenen Tür kann der Pulverturm in Lindau besichtigt werden. (Bild: Lindau Tourismus)
WOCHENBLATT
Redaktion

Lindau – Am Sonntag, 7. August, können Besucher von 14 bis 18 Uhr den historischen Turm auf der hinteren Insel kostenfrei bestaunen. Fragen werden beantwortet, es gibt kleine musikalische Arrangements auf der Zither und für das leibliche Wohl wird auch gesorgt.

Hat den 30-jährigen Krieg sogar überstanden

Errichtet wurde das bullige Bauwerk am westlichsten Punkt der Insel im Jahr 1508 im Rahmen der Stadtummauerung. 1629 setzte man das Zeltdach des ohnehin schon niedrigen Rundturms nochmals zwei Meter tiefer, damit es feindlichen Angreifern weniger Fläche bietet. Mit Erfolg: Den 30-jährigen Krieg überstand der Turm unbeschadet.

Früher Vorratslager heute Hochzeiten

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts wurde der Wehrturm schließlich zum Pulverturm umfunktioniert, die Lindauer Bürgerwehr lagerte ihre Vorräte dort. Heute kann der Turm für private Feiern wie Geburtstage oder Hochzeiten gebucht werden.

Graf Zeppelin war auch schon hier

Der Großherzog von Baden, der berühmte Luftschiffbauer Graf Zeppelin, der Dichter Paul Heyse und viele andere namhafte Gäste gaben sich schon ein Stelldichein im Aufenthaltsraum des Turms.

(Quelle: Stadt Lindau)