Baindt: Auto überschlägt sich und landet in Tümpel

Baindt: Auto überschlägt sich und landet in Tümpel
Ein verunfallter VW liegt in einem Tümpel an einem Kreisverkehr in Baindt. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am Donnerstag kam es in Baindt auf der Landesstraße 284 zu einem schweren Verkehrsunfall.

Gegen 19:20 Uhr verunfallte ein VW-Fahrer auf der Thomas-Dachser-Straße. Ersten Erkenntnissen zufolge war er mit seinem Auto vor dem Kreisverkehr von der Straße abgekommen, fuhr entgegen der Fahrtrichtung, überschlug sich und prallte anschließend gegen eine Leitplanke. Letztlich landete er mit seinem Auto und einem weiteren Insassen in einem Tümpel unmittelbar neben dem Kreisverkehr. Ursächlich war möglicherweise überhöhte Geschwindigkeit.

Die Insassen des Autos hatten Glück im Unglück und wurden nur leicht verletzt.
Die Insassen des Autos hatten Glück im Unglück und wurden nur leicht verletzt. (Bild: David Pichler)

Der Rettungsdienst versorgte beide Insassen und transportierte sie in ein Krankenhaus. Sie wurden laut Polizei leicht verletzt.

Fachbereich Umwelt des Landratsamt Ravensburg im Einsatz

Neben der Feuerwehr Baindt, dem Rettungsdienst und der Polizei war auch ein Vertreter des Fachbereichs Umwelt vom Landratsamt Ravensburg an der Unfallstelle im Einsatz. Weil der Tümpel durch den Unfall verunreinigt wurde und Diesel auslief, musste er nach Abklärung mit dem Vertreter des Landratsamtes komplett ausgepumpt werden. Hierfür wurde die Feuerwehr Ravensburg alarmiert, die mit einem Spezialfahrzeug anrückte, das das verunreinigte Wasser im Tümpel in kurzer Zeit auspumpte.

Die Insassen des Autos hatten Glück im Unglück und wurden nur leicht verletzt.
Die Insassen des Autos hatten Glück im Unglück und wurden nur leicht verletzt. (Bild: David Pichler)

Der Kreisverkehr, der als Auf- und Abfahrt von der Bundesstraße 30 dient, war von 19:20 Uhr bis etwa 22:30 Uhr gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Das Fahrzeug wurde von der Firma Tränkle geborgen und abtransportiert.