Baienfurt blüht auf – dieses Jahr mit der Veitshöchheimer-Mischung (Leuchtfeuer)!

Baienfurt blüht auf – dieses Jahr mit der Veitshöchheimer-Mischung (Leuchtfeuer)!
(Bild: lwg bayern)
WOCHENBLATT
Redaktion

Baienfurt – Diese Mischung ist mehrjährig, die Aussaat kann ab April bis Anfang Juli oder von August bis November erfolgen. Ausgesät werden kann aber auch in große Töpfe, Schalen oder Balkonkästen mit Blumenerde. Das Saatgut ist bereits mit Füllstoff angereichert; auf durchschnittlich fruchtbarem Boden ist keinerlei Düngung erforderlich.


Zur Vorbereitung des Saatbeetes empfehlen wir den Umbruch mittels Pflug oder Spaten. Das ideale Saatbeet ist feinkrümelig und unkrautfrei. Das perforierte Anwalzen nach der Ansaat garantiert einen optimalen Bodenschluss und das Saatgut kann optimal keimen, ohne dass es durch Erosionen weggetragen wird. Die frisch gekeimten Pflänzchen sind sehr empfindlich bezüglich Trockenheit, daher sollte ab dem Auflaufen alle zwei bis drei Tage mäßig gewässert werden. Viele Arten brauchen ihre Zeit zum Auflaufen und bis sie zur Blüte kommen.

Später beschränkt sich der Pflegeaufwand auf 1-2-mahliges Mähen pro Jahr.

(Quelle: Gemeinde Baienfurt)