Baden-Württemberg schafft Zugangsregeln im Einzelhandel ab

Baden-Württemberg schafft Zugangsregeln im Einzelhandel ab
Passanten tragen Einkaufstaschen beim Überqueren einer Straße. (Bild: Carsten Koall/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Stuttgart (dpa/lsw) – Das Land Baden-Württemberg schafft alle Corona-Zugangsregeln für den Einzelhandel ab. In der derzeit geltenden Alarmstufe galt bislang 3G, sodass nur Geimpfte, Genesene oder Kunden mit einem aktuellen Test Zutritt hatten.

«Ich glaube, dass das pandemisch vertretbar ist», sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart über die Lockerung. Sozialminister Manne Lucha (Grüne) bestätigte, dass auch die bisher in der Alarmstufe II vorgesehene 2G-Regel für den Einzelhandel wegfalle.