Autohaus Zimmermann als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet

Autohaus Zimmermann als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet
Da eine Verleihung im Rahmen des Frühjahrsempfangs 2022 nicht möglich war, überreichte Bürgermeister Dr. Marcus Ehm (2.v.l.) Geschäftsführer Stefan Sauter (links) und seinen Mitarbeitern aus der Freiwilligen Feuerwehr die Plakette im Autohaus. (Bild: Stadt Sigmaringen)

WOCHENBLATT
Redaktion

Es ist nicht selbstverständlich, bei Alarmen tagsüber, während der Arbeitszeit auf qualifiziert ausgebildetes Personal in der gebotenen Eile und in ausreichender Zahl zurückgreifen zu können. Umso dankbarer ist die Stadt Sigmaringen für Unternehmen, die ihre gut ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Feuerwehreinsätze auch spontan freistellen.

Ein sichtbares Zeichen der Partnerschaft von Handwerk, Handel, Gewerbe, Verwaltung und Industrie mit der Feuerwehr ist das Förderschild „Partner der Feuerwehr“ des Deutschen Feuerwehrverbandes. Mit der Plakette werden Arbeitgeber ausgezeichnet, die in ihren Betrieben ehrenamtliche Feuerwehrangehörige beschäftigen und diese bei der Ausübung ihrer Feuerwehrpflichten unterstützen. Auf Empfehlung des Ausschusses der Freiwilligen Feuerwehr Sigmaringen beschloss der Verwaltungs- und Wirtschaftsausschusses des Gemeinderats, die Firma Autohaus Zimmermann GmbH als „Partner der Feuerwehr“ auszuzeichnen.

Seit Jahrzehnten ist die Autohaus Zimmermann GmbH der Freiwilligen Feuerwehr Sigmaringen, insbesondere der Einsatzabteilung Oberschmeien, freundschaftlich verbunden. Von den derzeit 34 Mitarbeitenden des ortsansässigen Autohauses sind aktuell drei Beschäftigte aktive Mitglieder der Einsatzabteilungen Unter- und Oberschmeien. Einer dieser Mitarbeiter leistet Ausbildungs- und Jugendarbeit in der Sigmaringer Jugendfeuerwehr, ist Abteilungskommandant in Oberschmeien, der weitere Mitarbeiter ist stellvertretender Abteilungskommandant in Oberschmeien, und ist ebenso als Betreuer der Jugendfeuerwehr tätig. Beide sind verlässliche Führungskräfte und zudem als Atemschutzgeräteträger ausgebildet. Der Dritte wiederum stärkt die Einsatzabteilung Unterschmeien als ausgebildeter Truppführer und war zurückliegend in der Funktion des stellvertretenden Abteilungskommandanten in Unterschmeien eingesetzt.

Alle drei Mitarbeiter werden für Feuerwehreinsätze sowie für die Aus- und Fortbildung von ihrem Arbeitgeber freigestellt. Alle drei Mitarbeiter werden für Feuerwehreinsätze, sowie für die Aus- und Fortbildung von der Firma freigestellt und stehen der Feuerwehrführung als verlässliche Ansprechpartner in Sachen Fahrzeugtechnik zur Verfügung. Nicht selten leisten die Fachmänner so einen fachkundigen Beitrag im Einsatz-, aber auch im Übungs- und Probenbetrieb für die Feuerwehr.

Selbst für kurzfristige Dienstgänge stellt der Arbeitgeber seine beiden Führungskräfte frei, und ermöglicht Ihnen dadurch die Ausübung ihrer Ehrenamtsfunktion auf vorbildliche Art und Weise.

Für die Aus- und Fortbildung, insbesondere den trainingsintensiven Übungsdiensten zu Verkehrsunfällen, stellte das Autohaus Zimmermann bereits mehrere Schrottfahrzeuge als Trainingsobjekt kostenlos zur Verfügung.

Das Autohaus Zimmermann erhielt zudem den Zuschlag für die Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens der Abteilung Sigmaringen. Dieses Einsatzfahrzeug wurde von der „Autohaus Zimmermann GmbH“ am 1. März 2018 an die Feuerwehr übergeben. Anfallende Reparaturen und Werkstattaufträge dieses Fahrzeugs werden aufgrund der Verbundenheit zur Feuerwehr Sigmaringen sehr kurzfristig und komplikationslos durch das Autohaus Zimmermann durchgeführt, was sogar den Abhol- und Rückbringservice umfasst.

Für die Kameradschaftsausflüge der Einsatzabteilung Oberschmeien stellt das Autohaus Zimmermann stets kostenlos seinen Kleintransporter zur Verfügung, wodurch der Arbeitgeber seinen Mitarbeitenden als ehrenamtliche Feuerwehrkräfte große Wertschätzung entgegen- und seinen Dank für ihre Dienste am Gemeinwohl damit zum Ausdruck bringt.

„Durch das tolle Engagement des Autohauses Zimmermann ist für die Feuerwehr Sigmaringen gewährleistet, dass bei entsprechenden Einsatzlagen stets einer der Mitarbeiter rasch zur Verfügung steht. Diese uneigennützige Unterstützung der Geschäftsführung, ihre Mitarbeiter bei Bedarf freizustellen, ist nicht alltäglich. Dem gebührt Dank, Lob und Ehre zugleich.“, würdigt Bürgermeister Dr. Marcus Ehm das Engagement des Autohauses Zimmermann.

(Pressemitteilung: Stadt Sigmaringen)