Auto rammt Leitplanke auf B33 bei Markdorf

Auto rammt Leitplanke auf B33 bei Markdorf
Ein Pkw kam allein beteiligt von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Leitplanke. (Bild: Feuerwehr Markdorf)
WOCHENBLATT
Redaktion

Am späteren Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Markdorf zu einem Verkehrsunfall am südlichen Ortseingang gerufen. Laut Alarmmeldung sollte dort ein PKW brennen und Personen eingeschlossen sein. Das bewahrheitete sich zum Glück nicht.

Laut Polizei fanden die eintreffenden Kräfte auf Höhe der Unteren Gallusstraße einen stark beschädigten PKW mitten auf der Straße, der zuvor die Leitplanke gerammt hatte. Der Fahrer war alleine, wurde bereits vom Rettungsdienst betreut und das Auto brannte nicht.

Die Maßnahmen der Feuerwehr waren das Absichern und Absperren der Unfallstelle, das Sicherstellen des Brandschutzes, das Ausleuchten des Bereichs und das Reinigen der Fahrbahn. Die Feuerwehr war mit 5 Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften vor Ort. Die B33 war in dem Unfallbereich für ca. eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt.

Zum Unfallhergang, zur Schadenshöhe, sowie zur Schwere der Verletzungen des Fahrers gibt es noch keine weiteren Angaben.

(Quelle: Feuerwehr Markdorf)