Auto fährt nach Unfall weg – Polizei ermittelt seit Montag in Laupheim

Auto fährt nach Unfall weg – Polizei ermittelt seit Montag in Laupheim
Zu einem Unfall mit Fahrerflucht kam es am Montag in Laupheim. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Laupheim – Wie ein Zeuge später der Polizei berichtete, fuhr eine Toyotafahrerin gegen 20 Uhr in den Hofraum eines Wohnhauses in der Straße Dürnachhöfe ein. Beim Rückwärtsfahren stieß die Fahrerin am Ausfahrtsbereich gegen einen Betonpfeiler. Durch den Aufprall wurde das Betonteil auf zwei weitere Pfeiler geschoben. Der Zeuge nahm den lauten Knall wahr und schaute nach draußen. Dabei sah er, wie die mutmaßliche Unfallverursacherin den Schaden begutachtete.

Trotz des Schadens an dem Betonteil von rund 100 Euro fuhr die Frau zum Nachbarhaus weiter. Kurze Zeit später konnte sie der Zeuge dort antreffen und die Polizei verständigen. Die Beamten des Polizeireviers Laupheim ermitteln nun. Die 44-Jährige sieht jetzt einer Strafanzeige entgegen.

Hinweis der Polizei: Unfallflucht ist kein Kavaliersdelikt. Wer in einen Unfall verwickelt ist, sollte sich beim anderen Unfallbeteiligten oder der Polizei melden. Dann ist im Regelfall höchstens ein Bußgeld zu erwarten. Wer aber wegfährt, dem drohen Strafen und der Führerscheinentzug.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ulm)