Auswärtsspiel des TTC Neu-Ulm in Bad Königshofen verschoben

Auswärtsspiel des TTC Neu-Ulm in Bad Königshofen verschoben
Auswärtsspiel des TTC Neu-Ulm gegen den TSV Bad Königshofen verschoben. (Bild: Symbolbild / HeungSoon)
WOCHENBLATT
Redaktion

NeuUlm Die Corona-Pandemie wirbelt den Spielplan der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) gehörig durcheinander. So wurde das Auswärtsspiel des TTC Neu-Ulm gegen den TSV Bad Königshofen verschoben. Die Stadt ist derzeit einer der Corona-Hotspots in Bayern.

Das Tischtennisteam des TSV Bad Königshofen ist fit und gesund, allerdings kämpft Bad Königshofen mit verschiedenen Infektionsherden in der Stadt. Daher wurde die Halle gesperrt, in der am Sonntag das Bundesligaspiel zwischen dem TSV Bad Königshofen und TTC Neu-Ulm geplant war. Ein Nachholtermin für das Bundesligaspiel wurde noch nicht festgelegt.

Das nächste Spiel des TTC Neu-Ulm ist am 2. Oktober. Die Neu-Ulmer Tischtennisprofis empfangen im Derby die TTF Liebherr Ochsenhausen. Am 4. Oktober ist dann das wichtige Pokalspiel auwärts gegen Saarbrücken terminiert.  „Die  Spiele finden nach derzeitigem Stand statt“, äußert sich TTC-Teammanagerin Nadine Berti dennoch verhalten zur Spielplanung.