Ausbildungsstart: Das ist der Stadtwerk-Nachwuchs

Ausbildungsstart: Das ist der Stadtwerk-Nachwuchs
Freuen sich auf ihre gemeinsame Zeit beim Stadtwerk am See (v.l.n.r.): Jannis Dannecker, Kellian Schweyer, Nico Graf, Timon Kelbing, Lea Kuhn, Ausbildungsleiterin Regine Weps und Luisa Weissenbacher. (Bild: STADTWERK AM SEE)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Vier Auszubildende und zwei Studenten der Dualen Hochschule sind im September in ihre Ausbildung beim regionalen Energieversorger gestartet. Neu dazugekommen sind zwei Industriekaufleute, zwei Elektroniker für Betriebstechnik, eine duale Studentin BWL Industrie und ein dualer Student Elektrotechnik/Energie- und Umwelttechnik.

Noch vor dem offiziellen Start haben die „alten“ Stadtwerk-Azubis und -Studenten die „Neuen“ beim traditionellen Kennenlerntag an die Hand genommen. Beim gemeinsamen Ausflug ging es zum Klettern nach Immenstadt. Auch eine Fahrt mit dem Alpsee Coaster, Deutschlands längster Ganzjahres-Rodelbahn, war Teil des Programms. Im Anschluss an so viel Action bildete ein gemütliches Grillfest am Hochbehälter in Raderach den gelungenen Abschluss.

Dahinter steckt mehr, als einfach nur eine tolle Zeit vorab zu verbringen, weiß Ausbildungsleiterin Regine Weps: „Wir legen den Fokus jedes Jahr bewusst auf Aktionen, die Spaß machen und gleichzeitig dafür sorgen, dass die Gruppe zu einem Team heranwächst.“ Die Herausforderung besteht darin, sich jedes Jahr etwas Neues einfallen zu lassen. Da ist es gut, dass die Stadtwerk-Auszubildenden und Studenten schon Wochen vorher aktiv in die Planung eingebunden werden. So kommt beim Kennenlerntag immer ein spannendes und vor allem abwechslungsreiches Programm für alle Azubis und Studenten zustande.

Und auch in diesem Jahr war der Kennenlerntag und die anschließende Einführungswoche im Unternehmen ein voller Erfolg. „Wir sind super zufrieden mit unserem neuesten Stadtwerk-Zuwachs und freuen uns total, dass die Sechs jetzt mit an Bord sind. Die Gruppe harmoniert und die ‚neuen‘ verstehen sich prima mit den ‚alten‘ Auszubildenden und dualen Studenten“, zieht Weps am Ende der Einführungswoche Fazit.

Zu den „Neuen“ zählen in diesem Jahr zwei Industriekaufleute, zwei Elektroniker für Betriebstechnik, eine duale Studentin BWL Industrie und ein dualer Student Elektrotechnik/Energie- und Umwelttechnik. Damit absolvieren ab September 2021 insgesamt 22 junge Menschen ihre Ausbildung oder ihr duales Studium beim regionalen Energieversorger. „Hochgerechnet auf unsere 360 Mitarbeiter, liegen wir damit erneut über der bundesweiten Ausbildungsquote. Das freut uns riesig und gibt ordentlich Rückenwind für unser Engagement im Bereich Ausbildung“, freut sich Weps.

i: Für das Ausbildungsjahr 2022 sucht das Stadtwerk unter anderem noch Industriekaufleute, Vermessungstechniker sowie duale Studenten im Bereich Elektrotechnik/Energie- und Umwelttechnik, Wirtschaftsinformatik und Digital Business Management.

Weitere Informationen zur Ausbildung beim Stadtwerk am See unter www.stadtwerk-am-see.de/ausbildung