Kontrolle verloren Auf Gegenfahrbahn geschlittert: 20-jähriger Motorradfahrer verletzt sich bei Verkehrsunfall schwer

Auf Gegenfahrbahn geschlittert: 20-jähriger Motorradfahrer verletzt sich bei Verkehrsunfall schwer
Bei einem Verkehrsunfall in Unterraderach verletzte sich ein 20-jähriger Motorradfahrer schwer. (Bild: David Pichler)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (ots) – Am Samstag etwa gegen 15.11 Uhr verlor ein 20-jähriger Motorradfahrer auf der K7742 von Schnetzenhausen kommend, nach einem Überholmanöver am Ortseingang von Unterraderach die Kontrolle über seine Maschine und stürzte.

Schwerste Verletzungen zugezogen

Sowohl der Fahrer als auch sein Motorrad rutschten über die Fahrbahn. Das Motorrad kollidierte mit einem VW Golf, der in gleicher Richtung vorausfuhr. Der Fahrer schlitterte auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem entgegenkommenden Skoda zusammen. Hierbei kam er unter die Fahrzeugfront und zog sich schwerste Verletzungen zu.

Unfallbeteiligten unverletzt

Er wurde ohne Bewusstsein mit dem Rettungsdienst zunächst ins Klinikum Friedrichshafen und anschließend in die Oberschwabenklinik nach Ravensburg verbracht. Die weiteren Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Gesamtschaden noch nicht beziffert

Zur Unfallaufnahme wurde durch die Polizei eine Drohne eingesetzt, außerdem wurde ein Gutachter hinzugezogen. Der Gesamtschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Die Straße musste zur Unfallaufnahme bis gegen 21.00 Uhr voll gesperrt werden.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)