Auf frischer Tat ertappt

Auf frischer Tat ertappt
Opferstock - Symbolbild (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (ots) – Mehrere Gelddiebstähle aus dem Opferstock einer Kirche am Kirchplatz werden einem 45-jährigen Wohnsitzlosen zur Last gelegt, der am Dienstagabend gegen 16.30 Uhr bei einem erneuten Diebstahlsversuch von Beamten des Polizeipostens Friedrichshafen-Altstadt vorläufig festgenommen werden konnte.

Nachdem Mitte November festgestellt worden war, dass Geldscheine aus dem Opferstock gestohlen worden waren und sich dies in den Folgewochen wiederholte, gelang es jetzt, durch operative Maßnahmen den Tatverdächtigen zu entlarven. Ob der mutmaßliche Täter, der bereits mit Haftbefehl wegen Leistungserschleichung und Fernbleibens von einer Gerichtsverhandlung gesucht wurde, noch für weitere Delikte in Frage kommt, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde der 45-Jährige am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt, der die Untersuchungshaft anordnete, und anschließend in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.