Auf dem Gigelberg: Zur Einschränkung von Poserfahrten

Auf dem Gigelberg: Zur Einschränkung von Poserfahrten
Weitere Maßnahmen zur Einschränkung von Autoposern auf dem Gigelberg (Bild: Stadtverwaltung Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Verkehrszeichen auf großen Betonelementen wurden vergangenen Freitag auf dem Gigelberg aufgestellt. Sie ergänzen die seit längerem installierten Gitter und sollen Fahrten von Posern weiter erschweren.

Die Gitterabsperrungen hatten die Situation zwar verbessert, allerdings musste nachjustiert werden, da gerade Strecken teilweise zum starken Beschleunigen und geräuschvollem Abbremsen genutzt wurden. Dies sollen die drei Richtung Kiesplatz aufgestellten Elemente verhindern, die auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit hinweisen und die Fahrbahn verengen.

Zwei weitere Elemente verengen die Einfahrt zum Teerplatz und verhindern dort hoffentlich unnötige, laute Verkehrsmanöver, die Veranstaltungen in der Gigelberghalle und vor allem nachts die Anwohner stören.

Die zwei Elemente verengen die Einfahrt zum Teerplatz und sollen lauten Verkehrsmanövern vorbeugen.
Die zwei Elemente verengen die Einfahrt zum Teerplatz und sollen lauten Verkehrsmanövern vorbeugen. (Bild: Stadtverwaltung Biberach)

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)