American Football: Clayton Turner übernimmt die Razorbacks Offense

American Football: Clayton Turner übernimmt die Razorbacks Offense
Mit Clayton Turner übernimmt ein erfahrener GFL-Coach den Angriff der Oberschwaben. (Bild: Razorbacks)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg (wb/dab) – Bereits vor einem Jahr verkündeten die Ravensburg Razorbacks die Verpflichtung von Clayton Turner als neuen Offensive Coordinator. Leider infizierte sich Turner mit dem Coronavirus und nachdem sich die Erkrankung länger hinzog, einigte man sich auf eine Vertragsauflösung.

Der Kontakt riss laut Pressemitteilung aber nicht ab und nach der erfolgreichen Saison 2021 der Oberschwaben wurde er sogar intensiviert. Schon Ende 2020 stimmte die Chemie zwischen dem sportlichen Leiter Oliver Billstein, Headcoach Sebastian Fandert sowie Clayton Turner und so wurde man sich schnell einig. „Ich freue mich, dass Clayton wieder bei bester Gesundheit ist und wir 2022 mit unserem Wunschkandidaten arbeiten können“, äußert sich Oliver Billstein zu der schnellen Verpflichtung.

Mit Clayton Turner übernimmt ein erfahrener GFL-Coach den Angriff der Oberschwaben. Nach seiner Karriere als Quarterback trainierte er unter anderem die Kiel Baltic Hurricanes und die Kirchdorf Wildcats. Hier konnte er zuletzt die Leistung und die Punkteausbeute der Angriffsreihen der Wildcats deutlich verbessern, schlussendlich aber den Abstieg 2019 nicht verhindern. Billstein: „Durch seine Erfahrung mit Quarterbacks und Wide Receivern erhoffen wir uns noch mehr, das volle Potenzial unserer Offense zu entfalten. Darüber hinaus planen wir, Claytons breites Wissen auch in den Jugendmannschaften und der zweiten Mannschaft einzusetzen.“

2022 wird Clayton Turner nun an der Seite von Headcoach Sebastian Fandert arbeiten und in den ersten Januartagen in Ravensburg erwartet.