Am Donnerstag und Freitag war die Feuerwehr Wasserburg wieder gefordert

Am Donnerstag und Freitag war die Feuerwehr Wasserburg wieder gefordert
Die Feuerwehr Wasserburg, gemeinsam mit der Polizei und dem Rettungsdienst im Einsatz (Bild: Feuerwehr Wasserburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Wasserburg/Landkreis Lindau – Die Feuerwehr, gemeinsam mit der Polizei und dem Rettungsdienst wurden zu einer eiligen Türöffnung wie auch zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage gerufen.

Die Feuerwehr berichtet:

Am 17.06.2021 gegen 11.15 Uhr wurden wir zusammen mit der Polizei und dem Rettungsdienst zu einer eiligen Türöffnung an einem Wohnmobil in die Ladestraße gerufen. Der Besitzer war vermisst gemeldet worden und so haben wir uns zerstörungsfrei Zugang verschafft um uns zu vergewissern das keine Notlage vorliegt. Glücklicherweise war das Wohnmobil leer und wir konnten nach einer halben Stunde wieder einrücken.

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Wasserburg, 2 Fahrzeuge, 12 Mann und 4 Mann auf Bereitschaft

Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst Lindau im Einsatz

Am 18.06.2021 um 21.55 Uhr wurden die Feuerwehren Hege und Wasserburg zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in einem Beherbergungsbetrieb in der Halbinselstraße gerufen. Ein Rauchmelder in der Küche hatte bei Reinigungsarbeiten ausgelöst, was nach kurzer Erkundung festgestellt werden konnte. Der Einsatz zog sich noch in die Länge da Gäste einen anderen Rauchmelder manipuliert hatten und dadurch die Brandmeldeanlage eine Störung angezeigt hatte. Nach 30 Minuten konnte auch dieser Einsatz beendet werden.

Im Einsatz:

  • Feuerwehr Wasserburg, 2 Fahrzeuge, 18 Mann und 6 Mann auf Bereitschaft
  • Feuerwehr Hege, 2 Fahrzeuge, 15 Mann
  • Polizei und Rettungsdienst Lindau

(Eine Pressemitteilung der Feuerwehr Wasserburg)