Am 2. Oktober in der Altstadt: Bad Waldseer Nachhaltigkeitstag

Am 2. Oktober in der Altstadt: Bad Waldseer Nachhaltigkeitstag
Der bewährte Energietag (hier im Jahr 2018 auf der Grabenmühle) wird zum Nachhaltigkeitstag ausgebaut und soll am 2. Oktober erstmals in der Altstadt seinen Platz finden. Die Projektgruppe plant derzeit und lädt alle ein, ihre Ideen einzubringen. (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (ska/ab) – Für Samstag, 2. Oktober, plant die Stadtverwaltung den diesjährigen Nachhaltigkeitstag in der Altstadt. Als Weiterentwicklung des Energietages, der in den letzten Jahren immer auf dem Grabenmühlplatz stattgefunden hatte, soll er allen Interessieren Spannendes und Wissenswertes rund um die Themen Nachhaltigkeit und Klimaschutz vermitteln. Wer sich daran beteiligen möchte, ist herzlich eingeladen, mit der Projektgruppe Kontakt aufzunehmen.

Parallel zum Wochen- und Bauernmarkt soll der Nachhaltigkeitstag am Samstag, 2. Oktober, von etwa 9.00 bis 15.00 Uhr ein Thementag mit Leistungsschau sowie Verkaufs- und Informationsständen in der Innenstadt werden. Nachhaltigkeit steht für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Ressourcen. Daher gibt es für viele Lebensbereiche nachhaltige Ideen und Projekte, beispielsweise unter den Aspekten Handel und Gewerbe Lifestyle Natur und Landwirtschaft Mobilität Bau und Energiewirtschaft Kochen und Genießen Gesundheit und Wellness Haus und Garten Aktives Engagement Veranstalter ist die Stadtverwaltung Bad Waldsee. Die Organisation übernimmt die „Projektgruppe Nachhaltigkeitstag“.

Die Veranstaltung wird sich nach den am 2. Oktober geltenden Infektionsschutzmaßnahmen richten. Die Stadtverwaltung hofft, dass die pandemische Lage bis dahin derartige Veranstaltungen zulässt. Die Planungen laufen und die Projektgruppe lädt potenzielle Partner ein, ihre Ideen einzubringen. Sie sollen Gelegenheit bekommen, ihre Ideen oder Projekte einem breiten Publikum zu präsentieren. Jeder, der nachhaltige Ideen, Projekte, Produkte, Wissen oder Tipps hat, ist angesprochen. Das können Firmen sein, aber auch Initiativen, Vereine, Schulen, Freunde, Familien, Kindergärten, Privatpersonen, Landwirte, Händler, Dienstleister, Gastronomen, Touristiker und viele mehr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Es werden keine Standgebühren erhoben. Die Präsentationsmöglichkeiten sind vielseitig. Der Verkauf von Produkten ist ebenso möglich wie etwa das Anbieten von Vorträgen, Präsentationen oder Testfahrten mit Elektrofahrzeugen. Auch Sponsoren attraktiver Sachpreise für Teilnehmer unterschiedlicher Aktionen, etwa der Fahrrad-Aktion „Bad Waldsee radelt sicher“, sind herzlich willkommen.

Die Stadt freut sich über alle Ideen und Anregungen für den „Bad Waldseer Nachhaltigkeitstag“ und steht für näheren Austausch gerne zur Verfügung.

Kontaktdaten:

  • Ansprechpartnerin der Projektgruppe Nachhaltigkeitstag ist die städtische Wirtschaftsförderin Shqipe Karagja, erreichbar unter Tel. 07524-94-1348 und s.karagja@bad-waldsee.de

(Pressemitteilung Stadt Bad Waldsee)