Am 18. Mai startet das Biberacher „Stadtradeln“

Am 18. Mai startet das Biberacher „Stadtradeln“
Zum Auftakt sind in diesem Jahr alle Stadtradler herzlich zu zwei Feierabendtouren eingeladen. (Bild: Stadtverwaltung Biberach)
WOCHENBLATT
Redaktion

Zum Auftakt werden zwei Feierabendtouren angeboten

Biberach – Der Startschuss zum dritten Biberacher „Stadtradeln“ fällt am Mittwoch, 18. Mai. Zum Auftakt sind alle interessierten Stadtradler zu zwei Feierabendtouren eingeladen. Startpunkt ist auf dem Marktplatz in Biberach.

Vom 18. Mai bis 7. Juni kann wieder kräftig „gestadtradelt“ werden. Biberach beteiligt sich in diesem Jahr bereits zum dritten Mal in Folge an dem bundesweiten Wettbewerb. Kommunen in ganz Deutschland nehmen daran teil und versuchen in 21 Tagen so viele Kilometer wie möglich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Baubürgermeister Christian Kuhlmann, der Biberacher „Stadtradeln“- Koordinator, freut sich jedes Jahr erneut auf den Aktionszeitraum. „Beim Stadtradeln steht die Freude am Fahrradfahren an erster Stelle. Gleichzeitig haben wir die Möglichkeit, uns mit Kommunen deutschlandweit in einem Wettbewerb zu messen und wollen verdeutlichen, dass Fahrradfahren in vielen Fällen alltagstauglich ist.“

Der Startschuss fällt am 18. Mai um 17.30 Uhr auf dem Biberacher Marktplatz. Nach einer kurzen Ansprache laden Erster Bürgermeister Ralf Miller und Baubürgermeister Christian Kuhlmann alle Interessierten zu zwei unterschiedlichen Radtouren ein. „Klimaschutz und Radverkehrsförderung sind Teamarbeit“, so Ralf Miller. „Unsere Feierabendtouren bieten daher den perfekten Start in die diesjährige Stadtradelnsaison.“

Beide Touren dauern circa zwei Stunden und enden auf dem Marktplatz. Bei den Touren ist für Alltagsradler, aber auch für Einsteiger etwas dabei. Wer sich unsicher ist, kann sich die Streckenverläufe im Vorhinein, ab Montag, 16. Mai, unter www.biberach-riss.de/stadtradeln anschauen. Zudem sind die Touren ab dem 16. Mai in der Komoot-Gruppe „Stadtradeln Biberach“ abrufbar.

Die Komoot-Gruppe „Stadtradeln Biberach“ wurde 2020 ins Leben gerufen. Dort kann man Touren miteinander teilen und sich über diese austauschen. Nähere Informationen zu der Komoot-Gruppe sind unter www.stadtradeln.de/biberach-riss unter der Rubrik „Dies und das“ abrufbar.

Nützliche Geschenke gewinnen

Wer am Auftakttag etwas früher auf den Markplatz kommt, hat ab 17 Uhr die Möglichkeit, kleine nützliche Geschenke zu gewinnen. Zudem kann man den neuen städtischen Mobilitätsmanager Stephan Fehrenbach kennenlernen und sich mit ihm über den Radverkehr in Biberach austauschen.

Die Veranstaltung findet auch bei leichtem Regen statt, bei starkem Regen entfällt sie. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist nicht erforderlich.

Information:
Bislang haben sich 87 Teams mit insgesamt 761 Radelnden zum „Stadtradeln“ in Biberach angemeldet. Wer jetzt auch Lust bekommen hat, an der Aktion teilzunehmen, kann sich kostenlos unter www.stadtradeln.de/biberach-riss registrieren.

Die Teilnahme Biberachs an der Aktion „Stadtradeln“ wird von der Initiative RadKULTUR des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg gefördert. Weitere Sponsoren sind: AOK, Boehringer Ingelheim, Bürgerstiftung Biberach, e.wa riss, Handtmann, Kreissparkasse Biberach, komoot GmbH, Volksbank Ulm-Biberach eG und Vollmer.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)