Aktuelle Informationen zu Terminen mit dem Impfstoff von AstraZeneca im Kreisimpfzentrum Ummendorf

Aktuelle Informationen zu Terminen mit dem Impfstoff von AstraZeneca im Kreisimpfzentrum Ummendorf
(Symbolbild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – In Baden-Württemberg wird ab heute (31. März 2021) die Altersbeschränkung für den Corona-Impfstoff von Astrazeneca umgesetzt. Damit setzt die Landesregierung den Beschluss der Gesundheitsminister von Bund und Ländern um. Vorausgegangen war eine entsprechende Empfehlung der Ständigen Impfkommission. Das gilt auch im Kreisimpfzentrum in Ummendorf. Von heute an wird das Präparat in der Regel nur noch für Menschen über 60 Jahren eingesetzt.

Personen unter 60 Jahren, die einen Termin mit dem Impftsoff von AstraZeneca bereits gebucht haben, werden nach Möglichkeit auf den Impfstoff von Biontech umgebucht. Für Personen, die bereits heute (31: März 2021) einen Termin mit dem Impfstoff von AstraZeneca hätten, kann der Impfstoff Biontech zugesichert werden. Diese Personen sollen zu ihrem Termin ganz normal erscheinen.

Sollte eine Umbuchung auf den Impfstoff von Biontech in den nächsten Tagen aufgrund der begrenzten Verfügbarkeit des Impfstoffes von Biontech nicht mehr möglich sein, können sich die Personen auf eine Warteliste setzen lassen. Darüber und über die Vorgehensweise wird dann aktuell über die Homepage des Landratsamtes Biberach (www.biberach.de) informiert.

Darüber hinaus steht es den Personen unter 60 Jahren, die einen Impftermin haben, frei, sich nach ärztlichem Ermessen und bei individueller Risikoanalyse nach sorgfältiger Aufklärung durch die Ärzte im Kreisimpfzentrum, trotzdem mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen zu lassen.

Personen über 60 Jahren, die bereits einen Termin mit dem Impfstoff von AstraZeneca gebucht haben, können diesen ganz normal wahrnehmen. Für diese Personen wird keine Möglichkeit zur Umbuchung des Impfstoffes angeboten.