Aktionsbüro von „Mitmachen Ehrensache“ sagt DANKE!

Aktionsbüro von „Mitmachen Ehrensache“ sagt DANKE!
Kreisjugendreferentin Margit Renner und Svenja Link vom Kreisjugendring Bi-berach e.V. bedanken sich bei allen Beteiligten. (Bild: Kreisjugendring Biberach e. V.)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Mit Briefen und Urkunden bedankte sich das Aktionsbüro Biberach von „Mitmachen Ehrensache“, bestehend aus Kreisjugendreferat und Kreisjugendring Biberach e. V., bei den teilnehmenden Schulen. Da auch in diesem Jahr kein Danke-Fest mit Spendenübergabe möglich ist, bedankt sich das Aktionsbüro auf diesem Wege bei allen Schülerinnen und Schülern, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern, bei den Lehrerinnen und Lehrern sowie bei allen Sponsoren, ohne die die Aktion nicht möglich gewesen wäre.

Die landkreisweite Aktion „Mitmachen Ehrensache“ fand in diesem Jahr zum 15. Mal statt. Diese wurde coronabedingt anders, als die Jahre zuvor organisiert. Schulklassen hatten unter dem Motto: „Jobben für einen guten Zweck“ die Möglichkeit im Dezember 2020, „gemeinsam aktiv für den guten Zweck“ zu sein.

Trotz Corona haben insgesamt 546 Schülerinnen und Schüler aus sieben Schulen an der Aktion teilgenommen. Ein kleinerer Teil der Teilnehmenden hat gejobbt und der größere Teil war „gemeinsam aktiv für den guten Zweck“. Die Schülerinnen und Schüler haben alleine oder im Klassenverbund soziale Projekte durchgeführt. Sie haben beispielsweise Adventskalender gebastelt, Weihnachtskarten für Senioren gestaltet oder älteren Menschen beim Schnee schippen geholfen. Insgesamt wurden dabei 3.236 Euro für soziale Projekte erwirtschaftet.

Die Organisatoren und auch der Schirmherr der Aktion, Landrat Dr. Heiko Schmid, hoffen, dass „Mitmachen Ehrensache“ 2021 wieder in gewohnter Weise stattfinden kann.

Weitere Informationen zu „Mitmachen Ehrensache“ gibt es unter www.mitmachen-ehrensache.de/aktionsbueros/biberach/

Hier wurde das erwirtschaftete Geld hin gespendet:

SchuleSoziales Projekt
Bischof-Sproll-BildungszentrumStiftung „Kinder in Not“
Realschule OchsenhausenStiftung „Kinder in Not“
Realschule ErolzheimStiftung „Kinder in Not“
Kreisgymnasium Riedlingen1) Tafelladen Riedlingen
2) Dr. Eder-Mollè Stiftung
3) Keniahilfe Schwäbische Alb
4) José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.
Mühlbachschule Schemmerhofennoch offen
Friedrich- Uhlmann- Schule LaupheimAWO Laupheim
Joseph- Christian- Gemeinschaftsschule RiedlingenJorvan Community Outreach