AKApulko findet statt: Das Sommerferienprogramm für Kinder von 8-14 Jahren

AKApulko findet statt: Das Sommerferienprogramm für Kinder von 8-14 Jahren
Max Hener und Luis Beine. (Bild: © vhs-FN)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Drei Wochen voller spannenden Entdeckungen, Bewegung und Kreativität rund um das Seemooser Horn. Herrlich am See gelegen dürfen die Kinder gemeinsam mit jungen, erfahrenen Kursleitenden täglich von 8 bis 16 Uhr sich an Neuem ausprobieren. Sie erleben intensiv die Natur, sind kreativ tätig und powern sich aus. Gebucht wird wochenweise, d.h. ab dem 2., 9. oder 16. August.

Das seit vielen Jahren stattfindende Ferienprogramm der vhs-FN in Kooperation mit dem Sportclub PSG, der ZF Friedrichshafen AG, der Rolls-Royce Power Systems AG und dem Landratsamt Bodenseekreis wurde schon letztes Jahr an die Corona-Richtlinien angepasst. Dorothea Siegle, pädagogische Mitarbeiterin der vhs-FN und Koordinatorin von ALApulko zeigt sich zuversichtlich: „Unser Hygienekonzept ist letztes Jahr aufgegangen. Jedes Kind bucht schon im Voraus einen Kurs und bleibt für die Woche in seiner Kohorte. Am Nachmittag finden innerhalb der Gruppen Challenges statt bzw. es wird gegen eine zweite Gruppe unter Einhaltung der Abstandsregeln gespielt. Alles spielt sich draußen ab, selbst das Mittagessen. Da haben wir z.B. nicht das Problem mit Aerosolen.“

An Morgen-Programm gibt es neben den bewährten Kursen wie Graffiti, Surfen, Segeln, Fußball oder Ballsportarten auch Neues. In „Buchbinden“ lernt man selbst ein Buch herzustellen oder in „Zeichnen analog und digital“ verschiedene Zeichentechniken kennen. Kinder, die sich gerne bewegen, können in „Sport mal anders“ unbekannte Sportarten und Geländespielen ausprobieren. Wer es lieber ruhiger mag, im Kurs „Auf die Nagel fertig los“ werden kleine Kunstwerke auf Taschen oder Shirts gezaubert. Natürlich mit im Programm sind wieder die beliebten Angebote, wie man vom Zuschauer zum Filmemacher wird, „Mädchenkram“ selbst herstellt oder Youtuber wird.  

Die Zusammenarbeit mit weiteren Partnern wie die Zeppelin Universität, das Spielehaus, das Kreismedienzentrum Bodenseekreis, die HSG, der Württembergische Yacht-Club e.V. und weitere Häfler Sportvereine ermöglichen dieses zielgruppengerechte, vielseitige und spannende Portfolio.

Angeleitet werden die Kinder und Jugendlichen von 24 jungen und erfahrenen Menschen mit einem hohen Betreuungsschlüssel, auf zwei Betreuende kommen 12 Teilnehmende. Zusätzlich sind neun Mitarbeitende stolze Besitzer eines Rettungsschwimmabzeichens in Silber. Für die Sicherheit der „AKApulker“ ist daher bestens gesorgt.

Wer sich vielleicht fragt, was AKApulko bedeutet: der Name setzt sich zusammen aus dem Namen des Freizeitgeländes AKA am Seemooser Horn und dem Feriengefühl von Acapulko in Mexiko. Dabei geht AKA auf das Aka-Kamerawerk Friedrichshafen zurück, das 1946 von den Gebrüdern Armbruster gegründet wurde, Kleinbild-Kameras herstellte und am Seemoser Horn seinen Sitz hatte.

Weitere Informationen unter https://vhs.link/FSYCxZ und bei der vhs Friedrichshafen, Tel 07541/203 3434, info@vhs-fn.de.

(Pressemitteilung vhs-FN)