„Lokale Kooperation ist ein Gewinn für alle Seiten“ Ärzte der Bodensee-Sportklinik operieren seit einigen Wochen in der Klinik Tettnang

Ärzte der Bodensee-Sportklinik operieren seit einigen Wochen in der Klinik Tettnang
Sie freuen sich auf die Kooperation zwischen dem Medizin Campus Bodensee und der Bodensee-Sportklinik (von links): Jürgen Sachsenmaier, Klinik Tettnang, und Dr. Jens Stehle, Dr. Rupert Diesch sowie Priv.-Dor. Dr. Max Friedrich (alle Bodensee-Sportklinik). (Bild: Bodensee-Sportklinik)
WOCHENBLATT
Redaktion

Tettnang (MCB) – Ärzte der Bodensee-Sportklinik Friedrichshafen operieren seit Anfang Juli an der Klinik Tettnang.

Der Medizin Campus Bodensee und die Bodensee-Sportklinik Friedrichshafen bündeln ihre Kompetenzen zum Wohl der Patienten – das zertifizierte Endoprothetikzentrum (EPZ) der Klinik Tettnang, unter Leitung von Chefarzt Dr. Christian Grasselli, und die Operateure der Bodensee-Sportklinik Friedrichshafen, aktuell Dr. Jens Stehle und Priv.-Doz. Dr. Max Friedrich, stehen gemeinsam für ein exzellentes Gelenkzentrum in der Region.

Dr. Jens Stehle ist ein überregional bekannter Schulterspezialist und Mitbegründer der Bodensee-Sportklinik in Friedrichshafen, Priv.-Doz. Dr. Max Friedrich ist auf Hüften spezialisiert und gehört zu den Top-Ärzten Deutschlands auf der aktuellen Focus-Liste.

Das Spektrum beider Ärzte reicht von minimalinvasiven arthroskopischen Operationen bis hin zu komplexen Eingriffen, wie der Endoprothetik oder Wechseloperationen.

Die Ärzte der Bodensee-Sportklinik freuen sich über die neue Zusammenarbeit und Dr. Rupert Diesch, Gründer der Bodensee-Sportklinik im Jahr 1993, fasst zusammen: „Mit der Klinik Tettnang haben wir einen Partner gefunden, um unsere Patienten in Wohnortnähe optimal versorgen zu können: Die Klinik bietet für uns Ärzte ein modernes Arbeitsumfeld mit den neu gebauten OP-Sälen. Und die Patienten profitieren von der familiären Atmosphäre in der Klinik und dem schönen Ausblick auf den Bodensee. Diese lokale Kooperation ist ein Gewinn für alle Seiten.“

(Pressemitteilung: MCB)