Älteste Bürgerin Ulms: 110-Jährige erhält Grüße vom OB

Älteste Bürgerin Ulms: 110-Jährige erhält Grüße vom OB
Änne Matschewsky stößt mit Gunter Czisch (CDU), Oberbürgermeister von Ulm, an. (Bild: Stefan Puchner/dpa)
WOCHENBLATT
Redaktion

Noch nie lebte ein älterer Mensch in der Donaustadt: Änne Matschewsky blickt bereits auf 110 Lebensjahre zurück. Auch die Pandemie konnte ihr nichts anhaben.

Ulm (dpa) – Sie ist der älteste Mensch, der jemals in Ulm gelebt hat: Anlässlich ihres 110. Geburtstags hat Änne Matschewsky am Montag Geburtstagsgrüße von Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) erhalten.

Lächelnd und mit offenen Armen begrüßte Matschewsky die Gäste und Gratulanten bei sich im Seniorenheim. Dass sie erst vor wenigen Wochen an Corona erkrankt war, merkte man der alten Dame nicht an. Die Feier zu ihrem Geburtstag am 3. Oktober musste aufgrund der Erkrankung zunächst verschoben werden. Doch bereits nach wenigen Tagen hatte Matschewsky ihre Infektion überstanden.

Ein Grund für das hohe Alter dürfte ihr sportlicher Lebenswandel sein. Die ehemalige Turn- und Gymnastiklehrerin war über Jahrzehnte in zahlreichen Sportarten wie Speerwurf, Laufen, Schwimmen und Tischtennis erfolgreich. Bereits seit 1994 wohnt Matschewsky in der Seniorenresidenz im Osten Ulms. Ihre Liebe zum Sport lebte sie auch dort weiter aus und gab lange Zeit Kurse für Gymnastik mit dem Rollator.

Älteste Einwohnerin Baden-Württembergs ist Matschewsky trotz ihrer 110 Jahre nicht. Das Staatsministerium in Stuttgart gratulierte in diesem Jahr bereits einem 112-jährigen Bürger zum Geburtstag, wie ein Sprecher mitteilte. Wer wirklich der oder die Älteste ist, kann das Statistische Landesamt nicht mit Sicherheit sagen. Dazu lägen keine Daten vor und es gebe auch keine Behörde, die dazu einen Überblick habe, sagte ein Sprecher.

Dennoch zeigt sich, dass die Zahl der über 100-Jährigen immer weiter zunimmt. Zum Ende des vergangenen Jahres lebten rund 3000 Menschen im Alter von mindestens 100 Jahren im Südwesten, etwa 100 davon waren bereits 110 Jahre oder älter. Im Jahr 2011 lebten dagegen erst 1700 und im Jahr 1987 rund 340 über 100-Jährige in Baden-Württemberg – die meisten von ihnen Frauen.