Adventsmarkt am See mit 2G-Modell

Adventsmarkt am See mit 2G-Modell
Konstanz lädt zu besonderen Genussmomenten in den eingezäunten Stadtgarten ein. Archivbild aus 2017 (Bild: picture alliance / imageBROKER | Michael Szönyi)

Konstanz – Bei uns in der Region werden immer mehr Weihnachtsmärke abgesagt. Über dem See glänzen aber vom 18. November bis 22. Dezember beim großen Adventsmarkt im eingezäunten Stadtgarten 500.000 Lichter. 

Über 100 Buden mit regionalen Spezialitäten und duftenden Leckereien, Handwerk aus der Vierländerregion, musikalischer Begleitung, Glühwein und allem, was zu einem schönen Weihnachtsmarkt gehört, sollen die Besucher auf die bevorstehende Weihnachtszeit einstimmen. Auf die Kleinen warteten ein eigens errichtetes Wichteldorf und ein Karussell von 1897.

Es wurde viel Geld in die Hand genommen

Der Adventsmarkt im Stadtgarten kann über zwei Eingänge mit dem 2G-Modell besucht werden, dafür entfällt das Masken- und Abstandsgebot. „Wir haben einen hohen Aufwand und bauliche Maßnahmen betrieben und sind am Einlass mit genügend Personal und technischen Hilfsmitteln ausgerüstet,“ so Levin Stracke (Weihnachtsmarkt am See GbR).

Die Macher sind sich darüber bewusst, dass auf Grund der Absagen vieler anderer Weihnachtsmärkte viele Besucher nach Konstanz kommen werden. „Die Einlass-Obergrenze wird aber sicherlich nicht erreicht werden. Rein darf nur, wer geimpft oder genesen ist und das wird genau kontrolliert.“

Die Gastronomie öffnet ihre Stände täglich von 11 bis 21.30 Uhr, die Markthütten (So. bis Do. von 11 bis 20 Uhr und Fr./Sa. von 11 bis 21.30 Uhr. Am Totensonntag (21. November), bleibt der Markt geschlossen. Weitere Infos zum Konstanzer Winterzauber auf www.konstanz-info.com/winter.