Abgelöschter Brand in Obdachlosenheim: Feuerwehr rückt an

Abgelöschter Brand in Obdachlosenheim: Feuerwehr rückt an
Am Montagmorgen musste die Lindauer Feuerwehr zu einem Brand ausrücken. (Bild: Feuerwehr Lindau/B)

WOCHENBLATT
Redaktion

Gestern Mittag (23.1.2023) um 12:59 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle Allgäu die Meldung über einen Brand in einer Wohnung in der Reutiner Straße ein.

Laut Mitteilung war das Feuer in der Wohnungsküche im ersten Obergeschoss bereits gelöscht worden. Der Löschzug Hauptwache wurde gemeinsam mit der Hauptamtlichen Wachbesatzung zur Nachschau an die Schadensstelle alarmiert. Beim Eintreffen der Kräfte bestätigte sich die Lage. Die Feuerwehr kontrollierte unter Atemschutz die verbrannten Gegenstände im Küchenbereich mit einer Wärmebildkamera und verbrachten diese ins Freie.

Weitere Einsatzkräfte betreuten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes drei Bewohner der Unterkunft, welche dem Brandrauch ausgesetzt waren. Mit einem Hochdrucklüfter wurde die Wohnung gezielt entraucht und anschließend eine Endkontrolle der Brandstelle durchgeführt.

Die Feuerwehr konnte nach einer dreiviertel Stunde wieder abrücken. Neben dem Rettungsdienst war auch eine Streife der Lindauer Polizei am Einsatz beteiligt.

(Pressemitteilung: Feuerwehr Lindau/B)