Ab kommenden Montag: Haus Sonnenuhr öffnet wieder

Ab kommenden Montag: Haus Sonnenuhr öffnet wieder
Die Besucher im Haus Sonnenuhr müssen entweder getestet, geimpft oder genesen sein. (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb) – Seit November ist die Seniorenbegegnungsstätte Haus Sonnenuhr bereits geschlossen. Aufgrund der derzeit niedrigen und sinkenden Inzidenzzahlen im Bodenseekreis darf nun aber auch das Haus Sonnenuhr unter den geltenden Corona-Einschränkungen wieder öffnen, und zwar laut Pressemitteilung der Stadt ab kommenden Montag, 14. Juni.

„Wir freuen uns, dass wir den älteren Menschen nun wieder die Möglichkeit bieten können, sich zu treffen und in der Cafeteria bei Kaffee und Kuchen zu verweilen. Das hat vielen Seniorinnen und Senioren, die regelmäßig bei uns waren, sehr gefehlt“, erklärt Moncia Kleiner, Verantwortliche für das Haus Sonnenuhr. Losgehen wird es wieder am Montag, 14. Juni: Um 13.30 Uhr öffnet die Cafeteria die Türen. Um alle geltenden Einschränkungen einhalten zu können, darf das Haus nur mit Maske über den Eingang zur Eckenerstraße betreten werden. Selbstverständlich kann auch der barrierefreie Zugang genutzt werden.

In der Cafeteria dürfen derzeit höchstens zehn Personen aus drei Haushalten an einem Tisch Platz nehmen. Außerdem müssen die Besucher entweder geimpft, genesen oder getestet sein, der Test darf nicht älter als 24 Stunden sein. Um bei Bedarf nachverfolgen zu können, wer an welchem Tag das Haus Sonnenuhr besucht hat, werden die Kontaktdaten aufgenommen.

Vereinzelte Kurse können unter den gültigen Corona-Regelungen ab 14. Juni wieder angeboten werden. Welche Kurse das aktuell sind, muss bei den jeweiligen Kursleiterinnen und Kursleitern angefragt werden. Für Fragen zum Haus Sonnenuhr steht Monica Kleiner, telefonisch unter der Nummer 0 75 41 / 203-3111, E-Mail m.kleiner@friedrichshafen.de, von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung.