9-Euro-Ticket beim Katamaran nicht gültig

9-Euro-Ticket beim Katamaran nicht gültig
Beim Katamaran gilt das 9-Euro-Ticket-nicht. (Bild: picture alliance/dpa | Felix Kästle)
WOCHENBLATT
Redaktion

Reederei rechnet dennoch mit hohem Fahrgastinteresse – Verstärkerfahrten eingesetzt

Friedrichshafen – Das 9-Euro-Ticket kommt – und damit vermutlich deutlich mehr Tagesgäste in Bussen und Zügen zum und am Bodensee. In der Schifffahrt allerdings ist das 9-Euro-Ticket nicht gültig. Reisende benötigen für die Fahrt mit dem Katamaran auch in den Monaten Juni, Juli und August ein reguläres Ticket. Dennoch bereitet sich der Katamaran mit Verstärkerfahrten auf die voraussichtlich erhöhte Nachfrage ab 1. Juni vor.

Die Reederei bedauert, dass das 9-Euro-Ticket nicht auf den Schiffen gilt. „Obwohl wir eines der zuverlässigsten und schnellsten Verkehrsmittel am See sind, gehören wir nicht zum vollständig anerkannten ÖPNV. Das bedeutet: Im Unterschied zu den Bus- und Bahnbetrieben, die Fördergelder vom Land erhalten, bekommen wir die hohen Einnahmenverluste nicht ersetzt.“ Die Reederei, deren Mütter die beiden Städte Friedrichshafen und Konstanz sind, ist gerade nach zwei harten Corona-Jahren dringend auf Einkünfte angewiesen. „Wir können uns das 9-Euro-Ticket schlichtweg nicht leisten“, so Schauerte.  

Dennoch bereitet sich die Katamaran-Reederei auf die erhöhte Nachfrage vor. „Wir wollen für die Kunden positive Erlebnisse schaffen und sehen insbesondere für die Wochenenden und die Haupturlaubszeit zusätzliche Verstärkerfahrten und die beliebte Rundfahrt um 13.00 Uhr ab Friedrichshafen vor“, so Schauerte. 

„Kein Schifffahrtsunternehmen am See erkennt das 9-Euro-Ticket an“, so Geschäftsführungskollege Christoph Witte und ergänzt: „Der Katamaran ist auch ohne 9-Euro-Ticket immer eine Reise wert. Denn mit dem Katamaran reisen Sie auf dem direktesten, zuverlässigsten und vor allem schönsten Weg.“

(Pressemitteilung: Katamaran-Reederei Bodensee GmbH & Co. KG)