3,1 Mio. Euro vom Bund für den Bodenseeradweg in Lindau

3,1 Mio. Euro vom Bund für den Bodenseeradweg in Lindau
Förderung des Bodenseeradwegs. / Symbolbild (Bild: Pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Stadt Lindau wird mit 3,1 Mio. € beim weiteren Ausbau des Bodenseeradwegs und der Erweiterung von Fahrradabstellanlagen vom Bundesumweltministerium gefördert.

Bis 2024 wird nun die Ost-West-Verbindung optimiert und der Ausbau des Bodenseeradwegs mithilfe von Fahrradstraßen und getrennten Radwegen vorangetrieben.

„Der Bodenseeradweg ist einer der schönsten Radwege Mitteleuropas. Er führt durch Bayern, Baden-Württemberg, Teile der Schweiz und Vorarlbergs einmal auf einer Gesamtlänge von 170km rund um den Bodensee. Entsprechend viele Touristen nutzen außerhalb der Corona-Pandemie auch den Abschnitt in Lindau. Das nun vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt: „Nationale Klimaschutzinitiative – Bodensee Fahrradstraße“ fördert nicht nur die Umwelt, sondern sorgt durch den Bau von Fahrradstraßen und getrennten Radwegen für mehr Verkehrssicherheit auf Lindaus Straßen, so Gerd Müller.

(Pressemitteilung Wahlkreisabgeordneten und Bundesentwicklungsminister Gerd Müller)