300.000 Euro Schaden: Auto kommt von Straße ab und schiebt Wohnmobil in Garage

300.000 Euro Schaden: Auto kommt von Straße ab und schiebt Wohnmobil in Garage
Das Wohnmobil wurde von einem SUV in die Garage gedrückt. Das Technische Hilfswerk (THW) muss nun die Statik überprüfen, sie wurden von der Feuerwehr alarmiert. (Bild: THW Ortsverband Weingarten)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Wurzach (ots) – Aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache kam am Sonntag, gegen 15:50 Uhr ein 38-jähriger Fahrer eines Audi auf der K 7933 zwischen Molpertshaus und Eintürnen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein parkend abgestelltes Wohnmobil.

Das Wohnmobil welches in einer Hofeinfahrt stand, wurde durch die Wucht des Aufpralls in eine nebenstehende Garage geschoben. Die Standfestigkeit der Garage litt durch den Unfall so erheblich, dass sich Rettungskräfte der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerks vor Ort ein Bild über Sicherungsmaßnahmen machen mussten. Der Unfallverursacher erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen, welche in einem Krankenhaus behandelt wurden. Seine beiden mitfahrenden Kinder im Alter von 6 und 8 Jahren kam vorsorglich in ärztliche Behandlung. Im Wohnmobil hielten sich zur Unfallzeit keine Personen auf.

Am Pkw und am Wohnmobil entstand Totalschaden. Die Garage wurde derart beschädigt, dass die Statik beeinträchtigt war. Die Gesamtschadenshöhe wird auf ca. 300.000.- Euro geschätzt.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)