28-Jähriger tötet Großmutter mit Messer

28-Jähriger tötet Großmutter mit Messer
Ein Mann steht im Verdacht, am Mittwoch seine 88 Jahre alte Großmutter mit einem Messer getötet zu haben. Die Polizei ermittelt. (Bild: picture alliance / Ostalb Network | Reporterteam)
WOCHENBLATT
Redaktion

Achberg (ots) – Das Kriminalkommissariat Ravensburg ermittelt wegen eines Tötungsdeliktes gegen einen 28-jährigen Deutschen.

Der Mann steht im Verdacht, am Mittwoch gegen 10.30 Uhr seine 88 Jahre alte Großmutter an der gemeinsamen Wohnanschrift mit einem Messer getötet zu haben. Aufgrund der Schwere der beigebrachten Verletzungen verstarb die Frau noch am Tatort. Die ebenfalls vor Ort anwesenden Angehörigen hielten den 28-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest, so dass er von Beamten einer Fahndungseinheit des Polizeipräsidiums Ravensburg widerstandslos festgenommen werden konnte.

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen sowie nach Zuziehung eines psychiatrischen Sachverständigen ergaben sich Hinweise auf eine psychische Erkrankung des Tatverdächtigen und dass er die Tat im Zustand der Schuldunfähigkeit oder zumindest verminderten Schuldfähigkeit begangen hat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg hat der zuständige Richter des Amtsgerichts Ravensburg am Donnerstagnachmittag einen Unterbringungsbefehl gegen den 28-Jährigen wegen des dringenden Tatverdachts des Mordes erlassen und in Vollzug gesetzt. Der Mann wurde daraufhin in ein psychiatrisches Krankenhaus gebracht.

Die genauen Umstände sowie der Tathergang sind derzeit Gegenstand der kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)