Schwerer Verkehrsunfall 28-Jähriger stirbt bei Frontalzusammenstoß auf der L289 bei Altshausen

28-Jähriger stirbt bei Frontalzusammenstoß auf der L289 bei Altshausen
Ein 28-Jähriger verunglückte bei einem schweren Verkehrsunfall in Altshausen // Symbolbild (Bild: picturealliance-fotostand-fotostand-k-schmitt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Altshausen-Ebenweiler (ots) – Am Samstagmorgen gegen 05.40 Uhr hat sich auf der L289 zwischen Altshausen und Ebenweiler ein schwerer Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ereignet.

Auf Gegenfahrbahn geraten

Ein 28-jähriger Autofahrer war mit einem Audi A3 in Richtung Ebenweiler unterwegs und kam aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo er frontal mit dem Audi eines entgegenkommenden 50-Jährigen kollidierte.

An Unfallstelle den Verletzungen erlegen

Während der 50-Jährige mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert wurde, konnte ein Notarzt bei dem 28-jährigen Unfallverursacher nur noch den Tod feststellen.

Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen

An der Unfallstelle waren neben der Polizei auch die Freiwilligen Feuerwehren Altshausen und Ebenweiler sowie mehrere Fahrzeuge des Rettungsdienstes im Einsatz. Die Verkehrspolizeiinspektion Ravensburg hat die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen. Von der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde ein Gutachter beauftragt.

Landesstrasse voll gesperrt

Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro. Die Landesstraße wurde über mehrere Stunden im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)