23-Jähriger durch Messerstich in Ulmer Innenstadt schwer verletzt

23-Jähriger durch Messerstich in Ulmer Innenstadt schwer verletzt
In der Ulmer Innenstadt wurde ein 23-Jähriger durch einen Messerstich schwer verletzt // Symbolbild. (Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres)
WOCHENBLATT
Redaktion

Zu einem folgenschweren Streit kam es kurz vor 5 Uhr vor einer Gaststätte in der Ulmer Frauenstraße. Dabei wurde ein 23-jähriger Mann durch mindestens einen Messerstich erheblich verletzt. Er musste mit einem Notarztwagen in ein Ulmer Krankenhaus eingeliefert werden.

Ermittlungen gegen fünf Männer aufgenommen

Die Kriminalpolizei hat die Spurensicherung und die Ermittlungen übernommen. Der Messerstecher agierte aus einer Gruppe mit fünf jungen Männern heraus. Diese werden alle als Südländer, ca. 170cm groß, 20 – 25 Jahre alt, schlank, mit dunklen Haaren, beschrieben.

Vier der Männer trugen schwarze Jacken. Einer war mit einer weißen ärmellosen Jacke bekleidet. Zwei der Männer hatten eine blaue, und einer eine schwarze Jeans an. Ein Mitglied der Gruppe trug eine Schiebermütze auf dem Kopf. Nach der Tat flüchteten alle in Richtung Radgasse.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei Ulm unter 0731/188-0 zu melden.

(Gemeinsamer Pressebericht der Staatsanwaltschaft Ulm und des Polizeipräsidiums Ulm)