100 000 Euro Schaden nach Brand einer Photovoltaikanlage

100 000 Euro Schaden nach Brand einer Photovoltaikanlage
Feuerwehrmänner in einem Löschfahrzeug. (Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bergkirchen (dpa/lby) – Durch einen Brand einer Photovoltaikanlage ist an einer Lagerhalle in Bergkirchen (Landkreis Dachau) ein Schaden von etwa 100 000 Euro entstanden.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, gestalteten sich die Löscharbeiten als schwierig, da immer wieder Teile der Anlage zu Boden fielen. Das Löschwasser konnte nach Angaben der Polizei lokal eingefangen werden. Von einer Gefährdung der Umwelt, durch die in der Anlage verbauten teils giftigen Stoffe, sei nicht auszugehen. Das örtliche Klärwerk wurde vorsorglich benachrichtigt.

Der Geschäftsführer des Baustoff- und Agrarbetriebs bemerkte das Feuer am Vormittag. In der Halle werden unter anderem Fliesen und Düngemittel gelagert. 120 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Das Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude und das Durchbrennen des Dachs konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Niemand wurde verletzt. Die Polizei geht von einem technischen Defekt an der Photovoltaikanlage als Brandursache aus.